Krone-Kolumnist Jeannée will Ungeimpfte wie Verbrecher behandelt wissen – Unzensuriert

Ungeimpfte sollen gefälligst wie Verbrecher behandelt und von der Polizei gewaltsam “vorgeführt” werden dürfen, so die kranken Phantasien des Krone-Kolumnisten Jeannée.

Foto: Ivan Radic / flickr.com (CC BY 2.0)
Krone-Kolumnist Jeannée will Ungeimpfte wie Verbrecher behandelt wissen

Ist es eine Nebenwirkungen der “Booster-Impfung”, ein Akt der Verzweiflung oder doch blanker Hass, die den umstrittenen Kronen Zeitung-Kolumnisten Michael Jeannée immer schärfere Hetzbotschaften gegen Ungeimpfte verfassen lässt, die dann auch noch ihren Weg in die Druckausgaben finden? Das muss man sich mittlerweile angesichts der neuesten Verbal-Ergüsse des selbsternannten “Postlers” gegen ungeimpfte Menschen fragen.

“Knallhartes Vorführen zur Impfung”

In seiner jüngsten Kolumne versteigt sich Jeannée nämlich in totalitären Phantasien Ungeimpften gegenüber. Diese gelte es schließlich wie “Verbrecher” zu behandeln. Man müsse sie “knallhart zur Impfung vorführen lassen, so wie einen Verurteilten zu seiner Gefängnisstrafe”. Immerhin werden diese auch mit Gewalt vorgeführt, wenn sie sich weigern, diese freiwillig anzutreten:

Das Erschreckende ist dabei aber nicht nur derlei Gedankengut, sondern, dass die Kronen Zeitung offensichtlich kein Problem darin sieht, dieses auch abzudrucken. Wie weit die Hetze gegen Ungeimpfte hierzulande bereits geht, musste man kürzlich in Vorarlberg sehen, wo Unbekannte “Ungeimpfte ins Gas” auf den Feldkircher Dom schmierten – wir berichteten.

Kronen Zeitung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link