Vernachlässigung der Gesundheitsrisiken: 3,7 Millionen Österreicher betroffen – Unzensuriert

Arbeitnehmerschutz wird heute offenbar klein geschrieben. Denn fast alle Arbeitnehmer haben arbeitsbedingte Gesundheitsprobleme.

Foto: Ford Motor Co / Wikimedia (CC BY 2.0)
Vernachlässigung der Gesundheitsrisiken: 3,7 Millionen Österreicher betroffen

Seit fast zwei Jahren scheint es nur noch eine Krankheit zu geben, die die Menschheit quält. Damit einher geht die Vernachlässigung aller anderen, oft auch tödlicheren Krankheiten und der sonstigen Gesundheitsrisiken.

Schweigen im Walde

Deshalb ist es auch nur folgerichtig, dass kaum ein Mainstream-Medium bisher über die Analyse der Statistik Austria berichtete, wonach neun von zehn Arbeitnehmern Gesundheitsrisiken am Arbeitsplatz ausgesetzt sind. Das betrifft immerhin 3,7 Millionen Erwerbstätige!

Im Rahmen der Mikrozensus-Arbeitskräfteerhebung von Statistik Austria für das 2020 gaben acht von zehn Erwerbstätigen mindestens einen körperlichen Risikofaktor an, rund 60 Prozent klagten über zumindest ein psychisches Risiko. Knapp 13 Prozent erlitten eine durch die Arbeit bedingte Gesundheitseinschränkung. 3,5 Prozent waren von einem Arbeitsunfall betroffen.

Landwirtschaft, Bau und Abfallbranche

90 Prozent der Erwerbstätigen in der Landwirtschaft, 89 Prozent im Bauwesen und 87 Prozent in der Abfallentsorgung bzw. Wasserversorgung leiden unter einer Gesundheitsbelastung.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Copy link