Trotz „Booster“: Whoopi Goldberg hat Corona – bleibt aber bei ihrer kruden Logik – Unzensuriert

Die Schauspielerin Whoopi Goldberg pflegt eine sehr eigenartige Logik zum Coronavirus.

Foto: Mark Taylor / Wikimedia (CC BY 2.0)
Trotz „Booster“: Whoopi Goldberg hat Corona – bleibt aber bei ihrer kruden Logik

Erst im Oktober hatte die afroamerikanische Schauspielerin Whoopi Goldberg beklagt, dass zu wenig Menschen in den USA gegen Corona geimpft seien.

Sinn der Impfung

Zwar wirkt eine Impfung, egal wogegen, immer nur am Geimpften selbst und an niemandem anderen, aber Goldberg sah den Corona-Tod des doppelt geimpften Colin Powell, dem ehemaligen US-Außenminister, von den Impffreien verantwortet:

Wären alle geimpft worden. Ja, dann wäre er vielleicht nicht so schnell gestorben.

Trotz „Booster“ in Quarantäne

Doch jetzt muss Goldberg die gleiche Erfahrung machen: Die Corona-Impfung wirkt in sehr, sehr vielen Fällen einfach nicht. Die Schauspielerin steckte sich mit dem Coronavirus an, obwohl sie sogar schon dreimal dagegen geimpft ist. Sie zeigte sich „schockiert“.

Aber Goldberg stellt immer noch nicht den Impfstoff infrage, sondern gibt die Schuld an der mangelnden Wirkung der Impfung weiter den Impffreien.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link