Falter-Chefredakteur und Ober-Denunziant Klenk stolpert über eigenes Foto mit heruntergezogener Maske – Unzensuriert

Während “Falter”-Chefredakteur Klenk gerne andere Menschen ohne Maske öffentlich bloßstellt, wurde er selbst dabei erwischt, wie er diese im Zug nicht richtig trägt.

Foto: Screenshot / Twitter
Falter-Chefredakteur und Ober-Denunziant Klenk stolpert über eigenes Foto mit heruntergezogener Maske

Wenn es darum geht, Menschen öffentlich anzuprangern, die (aus welchen Gründen auch immer) keine Corona-Masken tragen, ist hierzulande Falter-Chefredakteur Florian Klenk an vorderster Front mit dabei. Doch nun wurde dem hypochondrischen Journalisten seine eigene Disziplinlosigkeit beim Maskentragen im Zug zum Verhängnis. Ein Fahrgast hielt das Vergehen nämlich fest.

Klenk mit heruntergezogener Maske im Zugabteil

Wie auf dem Foto zu sehen ist, sitzt Klenk in einem ÖBB-Zug vor dem Laptop. Die FFP2-Maske sitzt jedoch nicht (wie vorgeschrieben) im Gesicht über Mund und Nase, sondern hängt unter dem Kinn.

Mehr schlecht als recht, versucht sich der Falter-Chefredakteur auf Twitter aus der Sache herauszureden und gleichzeitig den “getroffenen Hund” zu mimen. Er habe “Kopfweh” gehabt und dachte, dass er “alleine im Zugabteil war” (wohlgemerkt ein Großraumabteil):

Weil nun ein heimlich aufgenommenes Foto von mir kursiert, das mich im Zug nach Hause abends mit runtergezogener Maske zeigt. Ja, das soll nicht passieren. Ich dachte ich bin alleine im Großraumabteil, es war ein langer Tag, ich hatte Kopfweh. Offenbar war ich nicht alleine und ich habs nicht bemerkt. Wäre schön wenn mich der Fotograf darauf aufmerksam gemacht hätte, statt mich zu vernadern. Sorry for that. PS: Die Situation im Nightjet war anders: da saßen sechs Leute im 6er Abteil maskenlos eng beisammen, deswegen war ich am Gang

Da das Foto jedoch direkt neben ihm aufgenommen wurde (man sieht den Fotografen sogar im Spiegelbild der Fensterscheibe), darf man an der Glaubwürdigkeit seiner Rechtfertigungen zweifeln.

Klenk vernadert Mitbürger und sperrt sich im WC ein

Die frappierende Doppelmoral von Klenk wird besonders offensichtlich, wenn man weiß, dass der Falter-Chefredakteur selbst immer wieder gerne Menschen, die keine Maske tragen, öffentlich bloßstellt. So etwa im November letzten Jahres, als er eine maskenlose Frau im Supermarkt fotografierte und das Foto mit dem Text: “Statt Maske eine MFG-Fahne am Kopf” ins Internet stellte.

Oder als sich Klenk während einer Zugreise nach Italien in der Toilette einsperrte (!) und drüber auch noch auf Twitter berichtete, weil Mitreisende in seinem Abteil angeblich keine Masken getragen hätten.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link