Die “Corona-Ampel” zeigt die Verlogenheit der schwarz-grünen Regierung – Unzensuriert

Die schwarz-grüne Regierung hält sich an kein Versprechen und missachtet ihre eigenen Regeln, persönlich und gegenüber dem Volk.

Foto: Andy Wenzel / BKA
Die “Corona-Ampel” zeigt die Verlogenheit der schwarz-grünen Regierung

Am 5. Jänner stufte die Corona Kommission ganz Österreich mit „sehr hohem“ Corona-Risiko ein. Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Tirol, Vorarlberg und Wien hätten demnach ein „sehr hohes“, das Burgenland, Kärnten und die Steiermark ein „hohes“ Risiko. Ganz Österreich ist in der höchsten von fünf Risikostufen.

Gleiche Risikostufe im Herbst und jetzt

Schon im Herbst 2021 war ganz Österreich Corona-rot eingestuft, doch die Zahlen sehen heute ganz anders aus als damals. Damals lagen etwa in Oberösterreich 136 Patienten auf der Corona-Intensivstation (Stand 1. Dezember 2021), während es gestern, Mittwoch (bei „sehr hohem“ Corona-Risiko), 32 waren. Die aktuelle Intensivbettenbelegung entspricht also nur noch einem Viertel der Belegung vom Herbst!

Auf der Corona-Normalbettenstation sieht es sogar noch besser aus. Dort schrumpfte der Patientenstand auf ein Zehntel zusammen. Am 22. November belegten 583 Patienten in Oberösterreich die Corona-Normalbettenstation, aktuell sind es 58. Wenn das keinen Unterschied macht!

Rot bleibt bei Corona-Ampel aufrecht

Nein, es macht für die Regierung keinen Unterschied! Österreich ist nach wie vor Corona-rot. 136 bzw. 32 Intensivpatienten und 583 bzw. 58 Patienten bedeuten immer dieselbe, nämlich rote Risikoeinstufung. Wann aber kämen dann die anderen vier, schwächeren Stufen zum Tragen? Im Minusbereich?

Corona soll nicht enden

Obwohl österreichweit schon längst keine 300 Patienten mehr auf den Corona-Intensivstationen liegen (eine der „magischen“ Grenzen, die willkürlich gezogen wurde), traten die von der Regierung selbst festgelegten Erleichterungen nie in Kraft. Stattdessen sucht Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) nach neuen Ausreden, um die Repressionen aufrechtzuerhalten.

Logische Folgerung: Die Regierung will nicht, dass Corona endet. Sie gefällt sich offensichtlich im Drangsalieren und Bevormunden der Bürger. Sie will (warum?) alle in die Corona-Impfung treiben, völlig unabhängig davon, was die Zahlen aussagen. Das ist aber kein aus der Verfassung ableitbarer Auftrag an die Regierung.

PK Vorstellung GECKO

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link