Marine gegen Politik: Vizeadmiral Schönbach verteidigt Russland – Unzensuriert

Der Inspekteur der Deutschen Marine, Vizeadmiral Schönbach, kritisiert die deutsche Russland-Politik.

Foto: Marineversteher / wikimedia (CC BY-SA 4.0)
Marine gegen Politik: Vizeadmiral Schönbach verteidigt Russland

Der Generalinspekteur der Marine, Vizeadmiral Kay-Achim Schönbach, verteidigte Russlands Außenpolitik und forderte von der NATO, dass man Russland Anerkennung schenken müsse. Sein direkter Vorgesetzter, der Generalinspekteur der Bundeswehr (höchstrangiger deutscher Soldat), ist außer sich.

Man müsse Russland als Verbündeten gewinnen

Wie die Bild berichtet, hielt Schönbach eine Rede in Indien, in der er Russland und Putin intensiv verteidigte: Man müsse Russland die Anerkennung schenken, die es verdiene. Außerdem müsse man akzeptieren, dass die Krim für die Ukraine für immer verloren sei. Hintergrund: Laut Schönbach müsse man Russland unbedingt als Verbündeten der NATO und Europas gewinnen, damit man gegen den neuen Feind China militärisch nicht ausgeliefert sei.

Generalinspekteur außer sich

Dies entspricht absolut nicht der politischen Linie des Verteidigungsministeriums. Laut rot-grüner Außenpolitik gilt Russland als Bedrohung für Deutschland. Der Generalinspekteur der Bundeswehr, General Eberhard Zorn, ist außer sich vor Wut. Er zitierte Schönbach umgehend ins Verteidigungsministerium und fand vermutlich klare Worte. Doch: Auch Schönbach ist nicht irgendwer, als Vizeadmiral ist er einer der höchsten Offiziere der Bundeswehr, sein Wort hat bei der Truppe Gewicht.

Marine steht hinter Schönbach

Somit entbrennt ein großer Streit zwischen der Marine und dem Verteidigungsministerium, denn: Schönbach ist bei seiner Marina hoch angesehen und äußerst beliebt. Die Deutsche Marine, der von der 180.000 Mann starken Bundeswehr nur rund 16.000 Soldaten angehören, ist eine eingeschworene Truppe mit einer ganz eigenen Militärkultur, Historie und Mentalität. Die Soldaten stehen fest hinter ihrem Vizeadmiral.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Copy link