Edtstadler blamiert sich: „Impfpflicht ist einziger Weg ‘raus aus der Demokratie“ – Unzensuriert

Bei einer Veranstaltung in der Diplomatischen Akademie in Wien blamierte sich ÖVP-Miniterin Karoline Edtstadler mit einem “totalitären” Ausspruch.

Foto: Screenshot / sender.fm
Edtstadler blamiert sich: „Impfpflicht ist einziger Weg ‘raus aus der Demokratie“

Sagte ÖVP-Verfassungsministerin Karoline Edtstadler bezüglich Impfpflichtgesetz das erste Mal die Wahrheit, oder war es ein peinliches Hoppala? Bei der Veranstaltung des „28. Bürgersalon“ am 26. Jänner in der Diplomatischen Akademie in Wien-Wieden sagte sie tatsächlich wortwörtlich:

Die Impfpflicht ist der einzige Weg ‘raus aus der Demokratie.

Sehen und hören Sie selbst:

Aussage bestätigt “totalitäre Züge” der Regierung

Maßnahmen-Kritiker vermuten ja schon längst, dass die schwarz-grüne Regierung bei ihren Verordnungen totalitäre Züge annimmt, doch dass dies ein Regierungsmitglied auch noch so deutlich formuliert, ist – gelinde ausgedrückt – eine echte Überraschung.

In Wirklichkeit, so ist wohl anzunehmen, wird es es sich bei dieser Aussage Edtstadlers um einen sogenannten freud’schen Versprecher handeln, bei dem man sagt, was man wirklich denkt. Man liegt wahrscheinlich nicht daneben, wenn man vermutet, dass sich Edtstadlers Äußerung die kommunistische Partei Chinas vorbehaltlos anschließen würde (außer bei der penetranten Genderei).

Nachdem das Publikum sie darob auslachtgelacht hatte, bemerkte die ÖVP-Ministerin erst, was sie da gesagt hat und besserte ihren peinlichen Fehler aus.

Karoline Edtstadler

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Copy link