Traktor-Konvoi gegen „Corona-Diktatur“ in Gänserndorf – am Freitag wird es laut! – Unzensuriert

Die Gänserndorfer marschieren weiter gegen Impfpflicht und Corona-Maßnahmen, diesen Freitag mit Unterstützung der umliegenden Landwirte und ihren Traktoren (Symbolbild).

Foto: Hinnerk11 / wikimedia.org (CC BY-SA 4.0) und Z.V.g.
Traktor-Konvoi gegen „Corona-Diktatur“ in Gänserndorf – am Freitag wird es laut!

Mit Trucks wie in Kanada wird zwar nicht aufgefahren, aber mit Traktoren – und zwar bei der zweiten Corona-Demo innerhalb von zwei Wochen in der Bezirksstadt Gänserndorf in Niederösterreich, wo diesen Freitag um 16.00 Uhr vor dem Rathaus die nächste Kundgebung startet.

Laut, aber friedlich gegen die Impfpflicht

Von der vergangenen Veranstaltung, zu der mehr Menschen kamen als erwartet, animiert, wollen die Organisatoren diesmal zwar wieder friedlich, aber noch lauter ihre Stimme gegen übertriebene Corona-Maßnahmen, vor allem gegen die Impfpflicht, erheben. Denn am 4. Februar ist mit einer Teilnahme von Landwirten aus den umliegenden Gemeinden, die mit Traktoren kommen wollen, zu rechnen.

Spaziergang von und zum Rathaus

Nach der Kundgebung um 16.ßß Uhr vor dem Rathaus mit Rednern werden die Teilnehmer durch Gänserndorf spazieren – über die Eichamtstraße, Bahnstraße, Hand-Kudlich-Gasse zurück zum Rathaus. Die Kundgebung soll bis 18.00 Uhr dauern.

Auf der Seite www.fpoe.at/demokalender sind übrigens alle anderen Widerstands-Veranstaltungen in ganz Österreich gegen das „Corona-Regime“ zu finden.

Demo mit Traktor Gänserndorf

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Copy link