Bildungsminister gnadenlos: Kinder weiter mit Maskenzwang in Unterricht – Unzensuriert

So gut wie keine Lockerungen gibt es bezüglich Maskenpflicht in den Schulen.

Foto: Alexandra_Koch / pixabay.com
Bildungsminister gnadenlos: Kinder weiter mit Maskenzwang in Unterricht

In der Pressekonferenz nach dem Ministerrat heute, Mittwoch, legte sich Bildungsminister Martin Polaschek bezüglich Maskenpflicht in der Schule fest: Es gibt so gut wie keine Lockerungen in den Schulen.

Seit Wochen sind Schüler gezwungen, ganztags im Unterricht Maske zu tragen. In der ersten bis achten Schulstufe einen Mund-Nasen-Schutz. Ab der neunten Schulstufe eine FFP2-Maske. Beim Sitzen, beim Reden, beim Singen und sogar beim Turnen, was bereits an Gesundheitsgefährdung grenzt.

“Lockerungen” ab Montag

Nun kommt eine “Lockerung”: Ab Montag darf großzügigerweise beim Turnen die Maske abgelegt werden, ab 14. Februar müssen Volksschulkinder am Sitzplatz keine Maske mehr tragen.

YouTube player

Nur FPÖ gegen Maskenpflicht im Unterricht

FPÖ-Bildungssprecher Hermann Brückl kämpft schon seit Beginn gegen den Maskenzwang im Unterricht an. Er kritisierte Anfang Jänner, dass Polaschek die ganztägige Maskenpflicht bis Ende Februar (!) verlängert hat. Einen Antrag, mit dem der Bildungsminister aufgefordert werden sollte, die Maskenpflicht im Unterricht sofort aufzuheben, lehnten ÖVP, SPÖ, Grüne und Neos ab.

Zu den aktuellen “Lockerung” meinte Brückl in einer Aussendung:

Vernünftige Schritte zur gewohnten Normalität im Schulbetrieb sehen anders aus. Das einzig Erkennbare an dem Stufenplan ist, dass diese Corona-Maßnahmen von ÖVP und Grünen auch in den Schulen noch länger munter weitergehen werden.

FPÖ-Fürst mit klarer Botschaft an den Bildungsminister

Die FPÖ-Abgeordnete Susanne Fürst hat eine klare Botschaft an den Bildungsminister:

Runter mit den Masken und Schluss mit den überbordenden Corona-Maßnahmen an den Schulen. Und kein 2G an den Universitäten.

YouTube player

 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Copy link