Statistik ist schonungslos: Je mehr geimpft wird, desto mehr Corona-Tote – Unzensuriert

Die Befürworter der Corona-Impfung haben es nicht leicht, denn statistische Vergleiche machen ihre Propaganda zunichte.

Foto: U.S. Secretary of Defense / wikimedia.org (CC-BY-2.0)
Statistik ist schonungslos: Je mehr geimpft wird, desto mehr Corona-Tote

Immer noch wird auf der offiziellen Internetseite des österreichischen Gesundheitsministeriums behauptet:

Die Corona-Schutzimpfung wirkt.

Nachdem mittlerweile allgemein bekannt ist, dass die Corona-Impfung nicht gegen Übertragung des Virus schützt, verlegte die schwarz-grüne Regierung die Frontlinie weiter nach hinten: Die Impfung schütze vor einem schweren Krankheitsverlauf und vor allem vor dem Tod.

Behauptung hält Überprüfung nicht Stand

Doch ist das wirklich so? Denn der Überprüfung anhand von offiziellen statistischen Daten halten diese Behauptungen nicht Stand.

Stellt man nämlich die Zahlen der Geimpften zu den Corona-Todesfällen in Beziehung, fällt auf: Je mehr geimpft wird, desto mehr Corona-Tote gibt es.

Vergleich für stark und weniger stark geimpfte Staaten

In Europa, wo das Gesundheitssystem einen guten Mindeststandard gewährleistet, haben etwa Portugal und Dänemark mit ihrer deutlich höheren Impfquote als Österreich und die Bundesrepublik Deutschland mehr Corona-Tote zu beklagen. Und zwar nicht in absoluten Zahlen, sondern berechnet pro Million Einwohner.

Erklärung für “hochwirksam” ausständig

Angesichts dieser Zahlen ist es geradezu skurril, dass das Gesundheitsministerium schreibt:

Die zugelassenen COVID-19-Impfstoffe sind sicher und hochwirksam.

Denn die Corona-Impfung dürfte eben nicht einmal Corona-Todesfälle vermeiden.

Covid-19-Impfstoff

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Copy link