Nächste Schikane im Bildunsbereich: HAK Mistelbach will Impfstatus von künftigen Schülern wissen – Unzensuriert

Darf man die HAK/HAS Mistelbach künftig nur noch als geimpfter Schüler besuchen, obwohl eine Impfpflicht erst ab 18 Jahren gilt?

Foto: Alexandra_Koch / pixabay.com
Nächste Schikane im Bildunsbereich: HAK Mistelbach will Impfstatus von künftigen Schülern wissen

Nicht nur an den Universitäten grenzt man impffreie Menschen im Zuge des “2G”-Zwangs immer stärker aus. Auch an den Schulen dürfte sich die Segregation entlang des Impfstatus der Kinder und Jugendlichen ausbreiten. Eine Leserzuschrift machte nun auf einen Fall im niederösterreichischen Mistelbach aufmerksam.

Anmeldeformular für Schüler fragt nach Corona-Impfstatus

An der HAK/HAS in Mistelbach steht Eltern für die Anmeldung ihrer Kinder für das Schuljahr 2022/23 ein Anmeldeformular zur Verfügung. Bei genauerer Betrachtung dessen fällt auf, dass es einen eigenen Punkt “COVID19 Impfstatus” enthält.

In diesem Feld sollen Eltern ankreuzen, welchen Status ihr Kind aufweist, von “ja, einmal geimpft” bis “genesen”, mit der Aufforderung, das genaue Datum zu nennen. Unzensuriert fragte bei der HAK Mistelbach unter anderem nach, warum der Impfstatus überhaupt erfragt wird, ob diese Informationen an Behörden weitergeleitet werden und wie mit diesen umgegangen wird und ob impffreie Schüler Nachteile zu befürchten haben.

Schule verweigerte Antwort

Die Schule verweigerte allerdings eine Auskunft dazu – eine Anfrage der Unzensuriert-Redaktion in der Vorwoche blieb bis heute unbeantwortet.

Ergänzung um 15:35 Uhr: HAK ändert Anmeldeformular

Ein Unzensuriert-Leser informierte uns, dass die HAK nun das Anmeldeformular geändert habe und den Impfstatus nicht mehr erfragt:

Ich habe den Hinweis auf das Anmeldeformular der HAK Mistelbach geliefert und möchte Ihnen mitteilen, dass die Schule das Formular geändert hat. Im aktuellen Formular wird der Impfstatus nicht mehr erfragt. Ihre Nachfrage bei der HAK hat offenbar Wirkung gezeigt!

schul

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Copy link