Mordalarm in Favoriten: Tatverdächtiger Afghane festgenommen – Unzensuriert

Neuerlich starb ein Mann in Wien-Favoriten nach einer Messer-Attacke – der tatverdächtige Afghane ist in Haft.

Foto: unzensuriert.at
Mordalarm in Favoriten: Tatverdächtiger Afghane festgenommen

Kein Ende der Migrantengewalt in Wien: In der Nacht auf heute, Montag, wurde im Migrantenbezirk Favoriten neuerlich ein Afghane wegen Mordverdachts festgenommen. Anbei die Details aus dem Polizeibericht:

Körperverletzung entpuppte sich als mutmaßlicher Mord

Die Wiener Berufsrettung wurde gegen 3.45 Uhr wegen einer mutmaßlichen Körperverletzung in einer Wohnung in der Leibnizgasse alarmiert. Am Einsatzort fanden die Rettungskräfte einen 23-jährigen Afghanen mit Stichverletzungen vor. Aufgrund eines vermuteten Fremdverschuldens wurde die Polizei verständigt. Trotz der sofort eingeleiteten lebenserhaltenden Maßnahmen konnte nur noch der Tod des Mannes festgestellt werden.

Tatverdächtiger machte wirre Aussagen

In der Wohnung befand sich noch eine weitere Person, ein 28-jähriger afghanischer Staatsangehöriger. Der Mann machte unterschiedliche Angaben zu dem Vorfall und wurde von Polizisten des Stadtpolizeikommandos Favoriten vorläufig festgenommen.

Mord dürfte sich im Drogenmilieu abgespielt haben

Das Landeskriminalamt Wien, Ermittlungsbereich Leib/Leben, übernahm die Ermittlungen. Die Einvernahme des Tatverdächtigen erfolgt im Laufe des Tages. Motiv und Tathergang sind Gegenstand der Ermittlungen. Wie bereits durchsickerte, sollen beide Afghanen der Drogenszene angehört haben. Quelle: LPD Wien

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Copy link