“Fake-Video”: Ukraine-Präsident Selenskyj könnte Kiew verlassen haben – Unzensuriert

Bei genauerer Betrachtung sieht man leicht, dass der Hintergrund sich künstlich von den Konturen des ukrainischen Präsidenten abhebt.

Foto: UNCREDITED/UKRAINIAN PRESIDENTIAL PRESS OFFICE
“Fake-Video”: Ukraine-Präsident Selenskyj könnte Kiew verlassen haben

In einem vergangene Woche veröffentlichten Video spricht Wolodymyr Selenskyj (offiziell) aus dem umkämpften Kiew zur ukrainischen Bevölkerung. Wie bei genauerer Betrachtung leicht zu erkennen ist, scheint der Hintergrund im Video im Nachhinein eingeblendet worden zu sein.

Selenskyj-Video stammt wohl aus einem Studio

Wie aufmerksame User im Internet schnell herausfanden, dürfte das Video vor einem Greenscreen aufgenommen worden sein. Konkret bedeutet das, dass der ukrainische Präsident in einem Gebäude vor einer grünen Stoffwand den Clip aufgezeichnet und sein Team im Nachhinein auf diese grüne Hintergrundsfläche ein im Vorfeld aufgezeichnetes Video aus Kiew eingespielt haben dürfte. Ähnliche Techniken wenden etwa Hollywoodproduktionen wie Avatar oder Herr der Ringe an, um billig surreale Landschaften virtuell zu erschaffen.

Selenskyj könnte Video ebenso in einem Studio aufgenommen haben

Ob Selenskyj wirklich aus Kiew geflohen ist, ist alleine durch das Fake-Video nicht mit Sicherheit zu sagen. Verwunderlich ist jedenfalls, warum der Präsident die Zuseher hinters Licht führen möchte. Unbestritten bleibt jedenfalls, dass der ukrainische Präsident wochenlang in der umkämpften Hauptstadt ausharrte, während die meisten anderen in seiner Position wohl längst die Flucht ins sichere Ausland angetreten hätten.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Copy link