Weil nicht mehr leistbar: Deutsche wieder zunehmend für Atom- und Kohlestrom – Unzensuriert

Energie ist entscheidend für den Wohlstand. Und der ist durch die hohen Energiepreise stark gefährdet.

Foto: Mde / Wikimedia (CC-BY-SA 3.0)
Weil nicht mehr leistbar: Deutsche wieder zunehmend für Atom- und Kohlestrom

Angesichts der enorm schnell und drastisch steigenden Energiekosten dämmert es den Deutschen, dass ihr Wohlstand gefährdet ist.

Vier- bis fünfmal so hoch wie früher

Der Preis für eine Megawattstunde liegt derzeit bei rund 160 Euro – und damit vier- bis fünfmal so hoch wie im langjährigen Mittel. Das werden auch die privaten Haushalte direkt zu spüren bekommen und indirekt über die Teuerung.

81 Prozent der Deutschen machen sich daher auch Sorgen wegen der hohen Strompreise. Deshalb sprechen sich, wie eine Umfrage des Vergleichsportals Verivox zeigt, vier von zehn für eine Verlängerung der Atom- und der Kohlekraft aus.

Kein Ende der Energiewende

Die Zustimmung zur Kernenergie hat sich damit binnen vier Jahren verdoppelt, bei der Energie aus Kohlekraftwerken stieg die Zustimmung von zwölf auf 42 Prozent.

Das heißt jedoch nicht, dass die Energiewende abgelehnt wird. Die Mehrheit der Bevölkerung steht weiter hinter den klimapolitischen Zielen der Ampel-Koalition.

Quadratur des Kreises

80 Prozent fordern angesichts des Ukraine-Kriegs einen rascheren Umstieg auf erneuerbare Energien.

Dass dies nicht zum Preis von Atomstrom oder Kohle zu haben ist, ist ihnen angesichts des mangelnden Fachwissens und Desinteresses daran nicht bewusst.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Copy link