Brasiliens Ex-Präsident Lula hält Selenskyi für Krieg genauso verantwortlich wie Putin – Unzensuriert

Egal ob Lula oder Bolsonaro, Brasilien stellt sich nicht gegen Russland.

Foto: Ricardo Stuckert / Presidência da República / wikimedia.org (CC BY 3.0 br)
Brasiliens Ex-Präsident Lula hält Selenskyi für Krieg genauso verantwortlich wie Putin

Für viele Linke ist der ehemalige und vielleicht auch zukünftige sozialistische Präsident Luiz Inácio Lula da Silva, kurz Lula eine Ikone. Jetzt lässt er mit einer Aussage aufhorchen, die vielen nicht ins Bild passt.

Selenskyj nur im Westen gefeiert

Im Interview mit dem amerikanischen Magazin Time lässt der Sozialist mit einer überraschenden Aussage über den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj aufhorchen:

Dieser Typ ist für den Krieg genauso verantwortlich wie Putin. Wir ermutigen diesen Typen – und dann denkt er, er sei das Sahnehäubchen.

Damit zeigt sicher wieder einmal, dass der Glaube, Russland sei weltweit isoliert, völlig falsch ist. Neben Indien und China hat die Atommacht mit Brasilien einen weiteren loyalen Verbündeten. Dabei darf auch nicht außer Acht gelassen werden, dass auch der aktuelle Präsident Jair Bolsonaro eher kritisch gegenüber vorschnellen Maßnahmen gegen Putin ist.

Lula könnte bald wieder Präsident Brasiliens sein

Eigentlich standen die Chancen auf einen Sieg des Sozialisten Lula gut, doch eine Gefängnisstrafe wegen Korruption verhinderte 2018 einen Sieg des Präsidentschaftskandidaten. Stattdessen wurde sein rechter Kontrahent Bolsonaro mit einer deutlichen Mehrheit ins wichtigste Amt der Amazonas-Republik gewählt. Nun ist die Strafe abgesessen, und der mittlerweile 76-Jährige plant einen neuerlich Anlauf. Die Chancen dafür stehen nicht schlecht, denn in aktuellen Umfragen liegt er knapp vor Amtsinhaber Bolsonaro auf Platz eins.

 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:
Copy link