SPÖ zahlt Spottpreis für Parteizentrale in City, erhöht aber Miete für Gemeindewohnungen – Unzensuriert

Die Freiheitliche Jugend machte vor der SPÖ-Zentrale auf die Spottpreis-Miete der Genossen aufmerksam, während der Richtwertzins für Gemeindewohnungen drastisch erhöht wurde.

Foto: RFJ
SPÖ zahlt Spottpreis für Parteizentrale in City, erhöht aber Miete für Gemeindewohnungen

Auf eine Ungerechtigkeit machte die Freiheitliche Jugend mit einer Plakat-Aktion vor der SPÖ-Zentrale in der Wiener Löwelstraße aufmerksam. Während nämlich die Sozialdemokraten für ihre modänen Büros in bester Innenstadtlage einen selbst genehmigten Quadratmeterpreis von nur 2,39 Euro zahlen würden, hätten sie als treibende Kraft in der Wiener Stadtregierung den Richtwertzins für Gemeindewohnungen auf 6,15 Euro erhöht, so Landesjugendobmann Maximilian Weinzierl in einer Aussendung.

SPÖ-geführte Stadt Wien vermietet an die SPÖ

Diese Vetternwirtschaft schädige nicht nur den Steuerzahler als Eigentümer des Gebäudes, die Stadt Wien, der somit keinen angemessenen Mietzins erhält, sondern verhöhne damit insbesondere junge Menschen, die meist Monate oder gar Jahre damit verbringen müssten, eine preislich adäquate Wohnung zu finden beziehungsweise oftmals überhaupt nicht fündig werden. Auf diesen Missstand wollte die Freiheitliche Jugend Wien mit dieser Plakataktion hinweisen, so Weinzierl.

Dass das rosa-rote Wien ausgerechnet jetzt die Wohnungsmieten erhöht, wo sich immer mehr Menschen immer weniger das Leben leisten können, zeugt außerdem von Abzocker-Politik.

Interessanter Ort für Hausbesetzer

Der Landesobmann der Freiheitlichen Jugend meinte in dieser Aussendung Richtung Hausbesetzer:

Wenn linke Chaoten zukünftig einmal wieder ein Gebäude besetzen möchten, wäre die Löwelstraße möglicherweise ein durchaus interessanter Ort. Ein dafür passendes Motto wäre auch bereits gegeben: „Wer hat uns verraten? Die Sozialdemokraten!“

Plakataktion Freiheitliche Jugend vor SPÖ Löwelstraße

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:
Copy link