Semmering-Basistunnel: Meilenstein erreicht – Fertigstellung aber erst 2030 – Unzensuriert

Der Semmering-Basistunnel wird die Steiermark wirtschaftlich stärken, wenn die Bahnverbindung nicht mehr über, sondern durch den Semmering verlaufen kann.

Foto: Bwag / Wikimedia (CC BY-SA 4.0)
Semmering-Basistunnel: Meilenstein erreicht – Fertigstellung aber erst 2030

„Rund sieben Jahre nach Beginn der Arbeiten im Abschnitt Gloggnitz ist ein erster großer Meilenstein auf dem Weg zur Fertigstellung des Semmering-Basistunnels gelungen“, gaben die Österreichischen Bundesbahnen bekannt.

Schwierige geologische Bedingungen

Über 24 Kilometer oder fast 90 Prozent der insgesamt 27,3 Kilometer des zweiröhrigen Tunnels sind bereits gegraben. Nun wurden die Bauabschnitte zwischen dem niederösterreichischen Göstritz (Bezirk Neunkirchen) und dem steirischen Fröschnitzgraben (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) verbunden.

Wegen der „umfangreichen Sondermaßnahmen“ aufgrund äußerst schwieriger Geologie musste die Inbetriebnahme des Tunnels vor kurzem aber um zwei Jahre auf 2030 verschoben werden.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:
Copy link