“Heuchelei”: FPÖ kritisiert Klima-unfreundlichen Urlaub von Wiens Grünen-Chef – Unzensuriert

Grüne wie Wien-Chef Peter Kraus kritisieren Bürger, die mit dem Auto in die Arbeit fahren, aber jetten selbst mit dem viel klimaschädlicheren Flieger in den Urlaub.

Foto: Ines Bacher / wikimedia.org (CC BY-SA 4.0)
“Heuchelei”: FPÖ kritisiert Klima-unfreundlichen Urlaub von Wiens Grünen-Chef

Wiens Grünen-Parteichef Peter Kraus verriet in einem Interview, dass er eine Woche “mit einem guten Buch am Strand” in Griechenland verbringen wird. FPÖ-Politiker Leo Kohlbauer sieht darin typisch grüne Doppelmoral.

Trotz CO-2-Belastung: Per Flugzeug in den Urlaub

Dass der Grünen-Politiker mit dem Flieger in den Urlaub jettet, bringt ihm nun Kritik in sozialen Netzwerken ein. FPÖ-Mariahilf-Chef Kohlbauer wirft Kraus, der auf seiner Webseite “Wien zur Klimahauptstadt machen” will, diesbezüglich “Heuchelei” vor: “Wie kann Peter Kraus diesen Urlaub mit seinem ökologischen Fingerabdruck vereinbaren?”, fragt der ehemalige Landtagsabgeordnete auf “Twitter” – “Mit dem Radl und dem Tretboot wird er ja kaum anreisen.”

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:
Copy link