Pariser Polizei beendete “Klima-Straßenblockade” rasch und effizient – Unzensuriert

Selbsternannte “Klimaschützer” blockieren Straße in Berlin. In Paris wird mit den Blockierern nicht lange verhandelt.

Foto: Stefan Müller / wikimedia commons CC BY 2.0
Pariser Polizei beendete “Klima-Straßenblockade” rasch und effizient

Kurzen Prozess machte die Pariser Polizei am letzten Samstag mit “Klima-Terroristen”, die meinten, sie könnten die Stadtautobahn blockieren. Innerhalb weniger Minuten war der Spuk vorbei und der Verkehr konnte wieder fließen.

Hände festgeklebt

Am letzten Samstag war es wieder so weit. Ein Häufchen von Klimasektierern der Gruppe “ Dernière Rénovation” setzte sich auf die Fahrbahn der Pariser Stadtautobahn und blockierte den Verkehr. Einige von ihnen klebten ihre Hände auf der Fahrbahn mit Sekundenkleber fest. Mit Transparenten wollten sie auf den vermeintlichen”Klimaweltuntergang” aufmerksam machen. Ihr Ziel: Maximalen Schaden anrichten.

Effizienter Polizeieinsatz

Diesmal waren Polizeieinheiten schon nach wenigen Minuten zur Stelle und sie fackelten nicht lange. Nachdem die “Aktivisten” nach Aufforderung nicht freiwillig die Fahrbahn räumten, schritten die Polizisten zur Tat. Ein kurzer Ruck und die festgeklebten Hände waren befreit. Und schon konnten die überraschten Blockierer von der Straße getragen werden.

Radikale Sektierer auch hierzulande aktiv

Auch in Österreich ist eine radikale Gruppierung unter dem Namen “Letzte Generation” zunehmend aktiv. Und analog zu ihren Kollegen in Frankreich, kleben sie sich routinemäßig bei Straßenblockaden ihre Hände auf die Fahrbahn. Denn sie wissen, dass sie von der hiesigen Polizei nur mit Samthandschuhen angefasst werden dürfen, Straßenräumungen somit elendslang dauern und sie damit stets ihre Ziele erreichen.

Doch vielleicht sollten sich unsere Polizeikräfte ein Vorbild bei ihren französischen Kollegen nehmen, damit die arbeitende Bevölkerung wieder rechtzeitig zur Arbeit kommt, Notärzte unbehindert Leben retten können und eine radikale Gruppierung nicht glaubt, die Bevölkerung mit ihrem Klimawahn in Geiselhaft nehmen zu können.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:
Copy link