“N-Wort” verwendet: Ex-Formel-1-Weltmeister droht mehrjährige Haftstrafe – Unzensuriert

Nelson Piquet ist mit drei Weltmeistertiteln einer der erfolgreichsten Fahrer der Motorsportgeschichte.

Foto: Von Paul Lannuier from Sussex, NJ, USA - Nelson Piquet (Lotus Honda) & Nigel Mansell (Williams Judd), CC BY-SA 2.0, Wikimedia
“N-Wort” verwendet: Ex-Formel-1-Weltmeister droht mehrjährige Haftstrafe

Nelson Piquet droht in seiner Heimat Brasilien wegen einer mutmaßlich rassistischen Aussage gegen Formel-1-Rekordweltmeister Lewis Hamilton eine Gefängnisstrafe. Ein Gericht ordnete vergangenen Montag eine Untersuchung der Vorwürfe gegen den dreimaligen Weltmeister aus Brasilien an.

Haftstrafe wegen homophober und rassistischer Aussagen

Mehrere Menschenrechtsgruppen hatten Anzeige gegen den nunmehrigen TV-Experten erstattet und zur Zahlung von umgerechnet 1,86 Millionen Euro aufgefordert, da er mit seinen vor wenigen Tagen getroffenen Aussagen angeblich Schwarzen und LGBTQ-Menschen psychischen Schaden angetan habe.

Bis zu fünf Jahre Haft stehen im Raum

Piquet hat nun zwei Wochen Zeit, um seinen Fall dem Bundesgerichtshof vorzutragen, denn rassistisches Handeln und rassistische Äußerungen können in Brasilien mit bis zu fünf Jahren Haft bestraft werden. Piquet widerspricht indes, rassistisches Gedankengut zu haben.

Piquet soll Hamilton im TV” kleiner Neger” genannt haben

In einem Interview, welches im November stattgefunden hatte, sollen Aussagen Piquets aufgetaucht sein, in denen er seinen Motorsportkollegen Hamilton beleidigt haben soll. Dabei könnte es sich jedoch auch um ein bloßes Missverständnis handeln:

Was ich gesagt habe, war unbedacht, und ich wehre mich nicht dagegen, aber ich möchte klarstellen, dass es sich bei dem verwendeten Begriff um einen handelt, der weithin und historisch betrachtet im brasilianischen Portugiesisch umgangssprachlich als Synonym für “Kerl” oder “Person” verwendet wird, und nie beleidigend gemeint war. Ich würde das Wort, das mir in einigen Übersetzungen vorgeworfen wird, niemals verwenden. Ich weise jede Vermutung entschieden zurück, dass ich das Wort mit dem Ziel verwendet habe, einen Fahrer wegen seiner Hautfarbe herabzusetzen.

Weitere Aussagen von Piquet gegen den heterosexuellen Hamilton sollen zudem als homophob erkannt worden sein.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:
Copy link