Syrer sticht Mann wegen schlechter Noten in den Hals – Unzensuriert

In Wien-Favoriten stehen Festnahmen wegen Strafdelikten seit Jahrzehnten an der Tagesordnung. (Symbolbild)

Foto: LPD Wien
Syrer sticht Mann wegen schlechter Noten in den Hals

Nicht nur für viele faule Schüler war die Zeugnisübergabe am Semesterende wenig erfreulich: Auch einem Syrer platzte am gestrigen Dienstag nach Hänseleien über seine schlechten Noten im Deutschkurs in Wien-Favoriten der Kragen. Sein Opfer liegt mittlerweile mit schweren Verletzungen in einem Wiener Krankenhaus.

Kollegen im Deutschkurs abgestochen

Nachdem ein junger Araber (22) von einem Landsmann für seine schlechte Leistung gefoppt wurde, kippte die Stimmung zwischen den zwei Freunden: Der Fünfer-Schüler drehte völlig durch und stach seinem gleichaltrigen Mitschüler mit einem offenbar im Vorfeld mitgebrachten Messer gezielt in den Hals. Die sofort verständigte Spezialeinheit WEGA nahm den mutmaßlichen Täter wenig später in dessen Wohnung in Wien-Favoriten fest.

Opfer kämpft währenddessen ums Überleben

Der andere Mann wurde von den polizeilichen Einsatzkräften schwer verletzt am Ort des Geschehens gefunden und bis zum Eintreffen der Rettung erstversorgt. Im Krankenhaus rang der Araber danach ums Überleben. Laut Medienberichten befindet sich der Asylant noch immer in einem äußerst kritischen Zustand.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:
Copy link