Neuer Tiefpunkt beim Vertrauen in die Mainstream-Medien – Unzensuriert

Nicht anders als in Europa haben auch die US-Amerikaner kein Vertrauen mehr in die Mainstream-Medien; egal ob TV oder Zeitungen.

Foto: Liis Saar / Pexels
Neuer Tiefpunkt beim Vertrauen in die Mainstream-Medien

Das Gallup-Institut zählt zu den größten Meinungsforschungsunternehmen weltweit. Mit Hauptsitz in den USA ist es am Puls der Zeit und wird auch von den heimischen Politikern gern als Orakel benützt.

Regelmäßige Vertrauensumfragen

Sehr aufschlussreich ist jenseits des Großen Teichs das aktuelle Gallup-Vertrauensbarometer. Demnach hat nämlich das Vertrauen zu den Mainstream-Medien einen neuen Tiefpunkt erreicht. Nur der linken Regierung selbst vertrauen die Amerikaner noch weniger.

So sprechen nur sieben Prozent dem von den linken Demokraten kontrollierten Kongress und nur elf Prozent den TV-Nachrichten ihr Vertrauen aus. Nicht viel besser sieht es bei den Zeitungen aus: Ihren Inhalten vertrauen gerade einmal 16 Prozent der Befragten.

Großes Vertrauen in KMU und Militär

Zum Vergleich vertrauen 68 Prozent der Amerikaner Klein-, Mittel- und Familienunternehmen, aber nur 14 Prozent den Großunternehmen. Auch das Militär (64 Prozent) erfreut sich großen Vertrauens, die Polizei mit 45 Prozent schon weniger und auch das Gesundheitssystem ist mit 38 Prozent wenig vertrauenerweckend. Aber immer noch deutlich besser als US-Präsident Joe Biden, der von 16 Vertrauensplätzen nur Platz 11 erreichte.

Medien

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:
Copy link