“Schutzsuchender” Afghane vergewaltigte Elfjährige: Bewährung! – Unzensuriert

Im Jänner dieses Jahres ereignete sich im prächtigen Schlosspark Neustrelitz ein abscheuliches Verbrechen. Ein Richter des Warener Amtsgerichts sah das heute anders.

Foto: Eandre / wikimedia commons CC BY SA 4.0
“Schutzsuchender” Afghane vergewaltigte Elfjährige: Bewährung!

Am heutigen Dienstag kam ein afghanischer “Schutzsuchender” in Mecklenburg-Vorpommern mit einer Bewährungsstrafe davon. Im Januar dieses Jahres hatte er ein erst elfjähriges Mädchen vergewaltigt.

Urteil verhöhnt Opfer

Als freier Mann konnte heute ein angeblich 16-jähriger Afghane den Gerichtssaal des Warener Amtsgerichts verlassen. Der Richter hatte ihn wegen des sexuellen Missbrauchs Minderjähriger und der Vergewaltigung zwar schuldig gesprochen, ihn aber zu lediglich einem Jahr Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt.

Vergewaltigung eine Lappalie?

Die abscheuliche Tat hatte sich im Januar dieses Jahres im Schlossgarten Neustrelitz (Mecklenburg-Vorpommern) ereignet. Dort war der Afghane über das wehrlose Mädchen hergefallen. Sein Opfer landete nach der Tat im Krankenhaus. Der Täter konnte kurz nach dem Verbrechen gefasst werden und verbrachte die Zeit bis zur Verhandlung in Untersuchungshaft.

Doch wie mag es der Familie und dem Opfer gehen, nach einem Schuldspruch ohne Konsequenzen für den Verbrecher? Darüber machen sich Richter, wie jener, der den Vergewaltiger heute einfach laufen ließ, wohl keine Gedanken.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:
Copy link