Lungen-Experte Voshaar: „Düstere Propheten“ schießen übers Ziel hinaus – Unzensuriert

Die Pandemie ist „vorbei“, so der Lungen-Professor Thomas Voshaar aus Nordrhein-Westfalen.

Foto: https://www.vperemen.com / wikimedia / 4.0 International
Lungen-Experte Voshaar: „Düstere Propheten“ schießen übers Ziel hinaus

Der Chefarzt am Moerser Bethanien Krankenhaus Thomas Voshaar hat in einem aktuellen WeltInterview Klartext zur Corona-Politik gesprochen.

Seit Monaten keine Corona-Patienten mehr

So habe er schon seit Monaten keine reinen Corona-Patienten in den Kliniken in Nordrhein-Westfalen mehr. Er kenne „keinen befreundeten oder bekannten Arzt in irgendeinem Krankenhaus von München bis Flensburg, der auf Nachfrage sagt, dass auf seiner Station ein Covid-19-Patient liegt“.

Folglich sei die Pandemie „vorbei“, so der Lungen-Professor. Covid-19 sei eine gefährliche Lungenentzündung mit Gefäßbeteiligung, die seit Omikron nicht mehr auftrete. Und weiter:

In Deutschland hatten wir das Team Vorsicht und das Team Mutig. Die Vernunft ist immer zu kurz gekommen.

Kein „katastrophaler Herbst“

Voshaar sieht keinen Grund für neue Corona-Maßnahmen im Herbst und widerspricht damit auch Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD), der einen „katastrophalen Corona-Herbst“ angekündigt hatte. Und weiter:

Für einen schweren Herbst mag es viele Gründe geben. Aber Corona wird sicher nicht dazugehören.

„Düstere Propheten“ würden mit ihren Prophezeiungen übers Ziel hinausschießen.

Einsperren / Lockdown

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:
Copy link