Massenmigration: Deutschland könnte bald über zwei Millionen Asylanten auf seinem Staatsgebiet registrieren müssen.

de.indymedia.org / Wikimedia (CC-BY-SA-2.5)
Angela Merkels Willkommenskultur: 1,8 Millionen Asylanten aktuell in Deutschland

Anlässlich des 65. Geburtstags der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel kann man im Hinblick auf die von ihr seit eineinhalb Jahrzehnten gelebten Willkommenskultur eines behaupten: Sie hat ganze Arbeit geleistet. Das belegen die jüngsten Zahlen des Statistischen Bundesamtes in Bezug auf die Anzahl der Asylanten in Deutschland.

Das dort geführte sogenannte Ausländerzentralregister (AZR) weist nicht weniger als 1,8 Millionen Asylanten, die sich derzeit in Deutschland aufhalten aus.  Im AZR sind alle Personen in einem laufenden oder schon rechtskräftig abgeschlossenen Asylverfahren, darunter abgelehnte oder nach Ablauf ihres Schutzstatus ausreisepflichtige Migranten registriert.

192.000 ausreisepflichtige Asylwerber in Deutschland

Von den 1,8 Millionen registrierten Zuwanderern sind nicht weniger als 1,3 Millionen bereits als Asylanten in Deutschland anerkannt. Bei 192.000 Personen handelt es sich um ausreisepflichtige Asylwerber. Allerdings hat davon die große Mehrheit von 81 Prozent den Rechtsstatus der Duldung, d.h. dass die Abschiebung ausgesetzt ist.

Aktuell drängen über die Balkanroute weitere zehntausende illegale Migranten nach, deren Ziel Mitteleuropa, d.h. Österreich oder Deutschland ist. Gehen auf dem Balkan wieder die Schleusen auf, dann könnte die Anzahl der Asylanten in Deutschland bald über zwei Millionen Personen anschwellen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link