Die Temperaturmessstation in Lingen am Tag des vermeintlichen neuen Rekords.

Ramsch / Wikimedia (CC BY-SA 4.0)
Hitzerekord: DWD beharrt auf neuem Rekord, Kachelmann zweifelt

Um die These vom Klimawandel zu unterstreichen, braucht es Sensationsmeldungen. Eine dieser jüngsten Nachrichten stammt vom Deutschen Wetterdienst (DWD). Demzufolge wurden im Juli innerhalb von drei Tagen 28 Mal Höchstwerte von 40 Grad und mehr gemessen. In Lingen, im Landkreis Emsland und im Westen von Niedersachsen gelegen, wurde ein neuer Messrekord aufgestellt, nämlich 42,6 Grad. Der Sommer zeige deutlich, dass der Klimawandel an Fahrt aufgenommen habe, heißt es in dem DWD-Bericht.

Zweifelhafte Messung

Zweifel kamen bei Wetterexperten Jörg Kachelmann und dem Wetterportal WetterOnline auf. Sie hinterfragten den kolportierten Spitzenwert in Lingen. Immerhin wolle der DWD seine Wetterstation dort schon seit einigen Jahren verlagern, weil er nicht für alle Aspekte der Wettermessung ideal sei. „Lokale Gegebenheiten“ hätten den Rekord erst möglich gemacht, so Kachelmann. Die umliegenden Stationen zeigten, dass der Fehler durch die ventilationshemmende Umgebung rund drei Grad betrage. Lingen sei ein „sehr spezielles Messfeld“, so Kachelmann: eine kleine, grabenartige Senke mit minimalem Luftumsatz in unmittelbarer Nähe zu parkenden Autos. Kachelmann auf Twitter weiter:

Deswegen will der DWD auch weg von dort, weil nur so die 42,6 Grad möglich wurden.

DWD bleibt bei Rekordmessung

Doch der DWD teilte umgehend mit, nicht von seiner Sensationsmeldung abzugehen. Nach eingehender Prüfung lägen keine Erkenntnisse vor, die den anerkannten Messwert widerlegten. Die Standortbedingungen hätten keinen gravierenden Einfluss auf die Temperaturmessungen und stünden damit den Standards der Weltorganisation für Meteorologie nicht entgegen.

Die Kritik an der Messung und der Messstelle wurde vom DWD einfach vom Tisch gewischt.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link