Der türkische Staatspräsident Erdogan könnte wohl bald Rat von Ex-Ministerpräsident Tsipras (Griechenland) benötigen, um die ökonomische Dauerkrise zu bewältigen.

VOA / Wikimedia (CC-PD)
Zentralbank senkt Zinsen um 4,25 Prozent für Wirtschaft und Konsum

Mit einem Zinssenkungs-Paket im Ausmaß von 4,25 Prozent reagiert jetzt die türkische Zentralbank auf die schwächelnde Konjunktur am Bosporus. Seit 2018 geht es mit der türkischen Wirtschaft und dem Konsum steil bergab. Neben der schwachen Landeswährung Lira und der hohen Inflation ist auch das marode Bankensystem der Türkei eine Ursache für die schwache Wirtschaft. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan möchte die Konjunktur jetzt mit billigen Krediten ankurbeln.

Die aktuelle Zinssenkung der Zentralbank droht allerdings ins Leere zu gehen, denn die türkischen Banken sind nicht in der Lage mit großen Kreditvolumen der Wirtschaft unter die Arme zu greifen. Vielmehr leiden sie unter faulen Krediten aus der Vergangenheit in der Höhe von zig Milliarden US-Dollar. Und diese können kaum von den Schuldnern bedient werden. Um die Zinssenkung dennoch zu erreichen, hat Staatspräsident Erdogan sogar den vormaligen türkischen Zentralbankchef Murat Cetinkaya abgesetzt.

5,5 Miliarden US-Dollar-Kredit für Nahrungsmittelgigante

Aktuell soll etwa der nicht weniger als 5,5 Milliarden US-Dollar umfassende Kredit für den türkischen Nahrungsmittelgiganten Ülker vor der Restrukturierung stehen. Das ist aber nicht der einzige Großkonzern, der dringend frisches Geld und neue Rückzahlungskonditionen vom türkischen Bankensystem verlangt.

Auch der Konzern Türk Telekom und die große Baufirma Cukurova stehen auf der Liste der Hochrisiko-Schuldner mit großem Kreditvolumen. Der Schuldenberg türkischer Großfirmen liegt bei rund 190 Milliarden US-Dollar. Kommt es hier nicht zu einer Trendwende, werden sowohl türkische als auch internationale Banken große Teile ihrer Kredite abschreiben müssen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link