Ob Elisabeth Blanik, Vorgängerin Dornauers, wohl geahnt hat, was ihrem Nachfolger als Tiroler SPÖ-Obmann noch alles blühen wird?

SPÖ Tirol / Wikimedia (CC-BY-2.0)
Jetzt trifft SPÖ-Landeschef Georg Dornauer auch noch die Antifaschismus-Keule

Die SPÖ-Tirol unter Georg Dornauer als Landesparteiobmann kommt nicht zur Ruhe. Nun wurde der Chef-Genosse der Tiroler Sozialdemokraten auch noch mit der Antifaschismus-Keule verbal geprügelt. An der Außenfassade der SPÖ-Zentrale soll ein Mahnmal gegen den Faschismus durch Werbemaßnahmen für den roten Landesparteiobmann überklebt und damit unsichtbar gemacht worden sein. Auf Einwände, dass die Sockelleiste, wo eine Gravur angebracht ist, noch sichtbar sei, wurde die Tiroler SPÖ durch Medien wie den Kurier mit dem Verschwinden folgende Textes konfrontiert:

„NIE WIEDER DEMOKRATIE MIT FÜSSEN TRETEN — Am 12. Februar 1934 besetzte die Heimwehr im Auftrag der austrofaschistischen Dollfuß-Regierung das an dieser Stelle befindliche Hotel ‚Sonne‘, den Sitz der Freien Gewerkschaften und der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei. Die führenden Sozialdemokraten wurden verhaftet, die Sozialdemokratie verboten. Der Austrofaschismus führte unmittelbar zu den Gräueln des Nationalsozialismus.“

Mahnmal unter Dornauer ins Haus-Innere verlegt
Der zuständige SPÖ-Landesgeschäftsführer Lukas Matt konnte nach Aufkochen des angeblichen Skandals beruhigen, der erklärende Schriftzug sei im Dezember 2018 unter Landesparteiobmann Georg Dornauer ins Innere des SPÖ-Gebäudes verlegt. Und das unter aktiver Mitarbeit der Traditionsvereinigung der Sozialdemokratischen Freiheitskämpfer. Und auch schon frühere SPÖ-Chefs hätten mit ihrem Bildnis die Fassade der SPÖ-Zentrale bekleben lassen.

Dazu war es ja zu Beginn der Woche zu einem Konflikt gekommen, das Dornauer mit seinem Selbstbildnis auch die rote Rose, viele Jahre ein SPÖ-Parteisymbol in Tirol, überkleben hatte lassen. Insgesamt wird Dornauer aus den eigenen Reihen massiver Personenkult vorgeworfen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link