Der Anteil der deutsch sprechenden Bevölkerung wird in Österreich von Jahr zu Jahr weniger.

geralt / pixabay.com
Schon 1.385.823 Ausländer im Land: Wie viele Einwanderer verträgt Österreich?

Jetzt haben wir es schwarz auf weiß: Österreich liegt, was den Ausländeranteil, gemessen an der Bevölkerung, betrifft, an der Spitze der Europäischen Union. Siehe auch oe24.

500.000 Ausländer mehr als 2010

Laut Eurostat leben in Österreich 1.385.823 Ausländer – um 500.000 mehr als noch im Jahr 2010. Der Anteil Fremder an der Gesamtbevölkerung beträgt also schon 15 Prozent. Beunruhigend ist zudem, dass die Zahl der Ausländer in Österreich weiterhin steigend ist.

Während also Spanien, Griechenland, Lettland oder Portugal Ausländer verlieren, hält dieses Wachstum bei uns an. Wen wundert’s, dass der frühere Innenminister Herbert Kickl von der FPÖ auf eine Null-Einwanderung hin arbeitete und sich stets gegen eine Flüchtlingsverteilung in der Europäischen Union stark machte.

Schon zehn Millionen Ausländer in Deutschland

In absoluten Zahlen hat Deutschland den höchsten Ausländeranteil. Knapp zehn Millionen ihrer 83 Millionen Einwohner sind keine deutschen Staatsbürger mehr. Der Zuwachs ist aber mit 35 Prozent deutlich geringer als in Österreich mit 58 Prozent. Einen ebenfalls steigenden Ausländeranteil haben Großbritannien, Frankreich und Italien.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link