19vierundachtzig, Frei3 und Prometheus – drei Plattformen als youtube- und Facebook-“Jäger“.

CC0 Public Domain (www.publicdomainpictures.net)
Neue, angeblich freie Medienplattformen im Überblick

19vierundachtzig, Frei3 und Prometheus – mit diesen drei Plattformen sind in den letzten Wochen gleich drei youtube- und Facebook-“Jäger“ an den Start gegangen. Der Grund dafür, warum im Moment neue Netzwerke wie Pilze aus dem Boden schießen, ist wenig erfreulich: die Überhand nehmende Zensur auf den etablierten Netzwerken der Silicon Valley Tech-Giganten. Ein Grund, den es laut Verfassung eigentlich überhaupt nicht geben dürfte…

Ein kurzer Überblick in alphabetischer Reihenfolge.

19vierundachtzig

Zu erreichen unter 19vierundachtzig.com; wie man sich für diese sperrige URL und den ziemlich abgenutzten Buchtitel entscheiden konnte, verstehen wohl nur die Macher selber. Die sollen übrigens aus dem Umfeld verschiedender Aufklärungs-Journalisten wie Oliver Janich und Wolfgang Eggert – um die Zugpferde zu nennen – stammen.

Geboten wird ein ziemlich professionell aufgesetzter WordPress-Blog, der neben einer Videoplattform (als Alternative zu youtube) auch ein soziales Netzwerk (als Facebook-Alternative) bietet.

Positiv hervorzuheben ist hier, dass die Videos auch wirklich auf den Servern von 19vierundachtzig liegen und nicht etwa nur von den etablierten Video-Plattformen gespiegelt werden. Das Impressum verweist auf das Vereinigte Königreich; ob das ein schlauer Schritt war, bleibt angesichts des moslemischen Innenministers Sajid Javid, der einen harten Kurs gegen Islamkritiker fährt, bleibt abzuwarten.

Frei3

Erreichbar unter Frei3.de. Auch hier sei Kritik am etwas kindisch anmutenden Namen erlaubt, ein Eindruck, der durch das Manga-Comic auf der Startseite zusätzlich verstärkt wird. Die Plattform geht auf die Initiative des bekannten Youtubers Hagen Grell zurück, der mit seinem Team seit fast zwei Jahren an der Umsetzung gearbeitet hat.

Hier geht man den Weg der Filterblase – ohne Anmeldung bekommt man keine Inhalte zu sehen. Auch das Geschäftsmodell hinter Frei3 sorgt für Diskussionen im Netz; es gibt viele kleinere und größere Bezahlschranken für Nutzer, die so zum „Spenden“ animiert werden sollen. Ersteller von Inhalten („Content-Creator“) müssen gar einen Obolus entrichten, um ihre Werke veröffentlichen zu können, was ein, gelinde gesagt, etwas ungewöhnlicher Zugang ist.

Das Impressum verweist auf eine Firma in Ungarn, Geschäftsführer ist der oben genannte Hagen Grell. Ob eine ungarische Geschäftsadresse reicht, um sich vor den Zensurschergen des Merkel-Regimes und der EU zu schützen, wird sich weisen.

Prometheus Deutschland

Zu erreichen unter pro-de.tv. Prometheus startete erst am Samstag, dem 10. August. Triebfeder hinter dieser Plattform ist der bekannte Youtuber, ehemalige Polizist und nunmehrige Rocker Timm Kellner (Tim K.), der auch im Impressum als Verantwortlicher zeichnet. Hier ebenfalls: Pathetischer Name, der in Kombination mit dem Logo – Vogel im Papierflieger-Design – besonders befremdlich wirkt (hat man da Prometheus mit Phönix verwechselt?).

Hier hat man sich aber wenigstens eine .tv-Adresse geleistet und die Server stehen in Russland. Prometheus bietet verschiedene Sektionen und Möglichkeiten: Man kann Videos direkt auf der Plattform einstellen, es gibt aber auch einen Bereich um youtube-Videos zu spiegeln.

Einen Nachteil hat im Moment noch die schreibende Zunft: Artikel kann man (noch) nicht direkt einstellen, sondern man muss sie an die Redaktion senden, wo sie „geprüft und dann veröffentlicht“ werden.

Fazit

Drei verschiedene Plattformen, drei unterschiedliche Herangehensweisen. Freunden freier Medien sei empfohlen, sich auf allen drei Plattformen ein Gratiskonto anzulegen und die Entwicklungen zu beobachten. Auf einem freien Markt wird sich das beste Produkt durchsetzen; ob auch nur eines dieser neuen Netzwerke annähernd den Grad an freier Meinungsäußerung erreichen wird, wie er auf Plattformen wie GAB oder 4chan gepflegt wird, wird sich weisen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link