Der Goldpreis ist ein Indikator für die aktuelle Krise in der Weltpolitik und steigt und steigt.

istara / Wikimedia (CC-Zero)
Edelmetall hoch im Kurs: Goldpreis auf Höchstwert seit mehr als sechs Jahren

Das Edelmetall Gold hat derzeit Höchstkonjunktur. Gegen Mittag des gestrigen 13. August stieg der Preis für eine Feinunze auf 1.535,11 US-Dollar und damit auf den höchsten Stand seit Frühjahr 2013. Für das Sechs-Jahres-Hoch sind die weltpolitisch steigenden Risiken und der starke Rückgang der Renditen für Staatsanleihen verantwortlich. Allein seit Anfang Juni 2019 stieg der Goldpreis um nicht weniger als 20 Prozent.

Aktuell sind etwa Aussicht auf einen ungeregelten Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union, der Handelskonflikt zwischen den USA und China und die schwelende Regierungskrise in Italien für den starken Anstieg des Goldpreises verantwortlich.

Goldpreis ist Indikator für die aktuelle Krise

Der Goldpreis ist ein Indikator für die aktuelle Krise weltweit. Gleichzeitig flüchten sich Regime, die staats- und gesellschaftspolitisch ins Rutschen geraten, in das Edelmetall Gold. Das sozialistische Regime in Venezuela hat etwa große Goldreserven in den Bruderstaat Türkei transferiert, um offensichtlich für Staatspräsident Nicolas Maduro und seinen engsten Kreis einen Notgroschen nach einem Sturz zu sichern.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link