Andreas Gabalier erreicht mit seiner Musik tausende Fans. Das passt dem ORF offenbar gar nicht.

Harald Bischoff / Wikimedia CC BY-SA 3.0
Vor Rekordkonzert von Gabalier erkennt ORF Nazisymbole auf Plattencover

Ist es Neid, Missgunst oder einfach nur die falsche politische Einstellung des derzeit erfolgreichsten Musikers Österreichs, die den ORF zu diskreditierenden Berichten über Andreas Gabalier veranlasst?

ORF schwingt Nazikeule gegen Andreas Gabalier

Kaum zu glauben: Ausgerechnet vor seinem Rekordkonzert im Wiener Ernst-Happel-Stadion, wo der Steirer das Finale seiner Stadion-Tour vor unglaublichen 50.000 Fans feierte, schwang der ORF wieder einmal die Nazikeule.

Im Bericht der Sendung ZIB Nacht vom 30. August hieß es vom Beitragsgestalter wortwörtlich:

Doch Gabalier erntet nicht nur Jubel, sondern auch viel Kritik. In seinen Plattencovers vermeinen manche Nazisymbole zu erkennen, auch seine Songtexte und Interviews sorgen immer wieder für Irritation.

Kritiker sind nach ORF-Jargon „manche“

Der ORF war also nicht einmal in der Lage, jene Kritiker namentlich zu benennen, die angeblich Nazisymbole auf Plattencovers von Andreas Gabalier erkennen wollen. Das Zauberwort hieß „manche“. Aber wer versteckt sich hinter „manche“?

Sind es linke Zeitgenossen, die es nicht aushalten, dass ein Musiker, noch dazu der erfolgreichste des Landes, nicht dem allgemeinen Mainstream der sonstigen Künstler folgt und, ja, sogar seine eigene Meinung vertritt? Oder steckt hinter „manche“ der ORF selbst, der sich nicht traut, seine offensichtlich rot-grüne Ideologie kundzutun und daher auf das Wort „manche“ zurückgreift?

„Manche“ ist nicht klagbar, „manche“ sind anonym und über „manche“ lässt sich die politische Botschaft ohne viel Risiko zu verkaufen.

Verstoß gegen journalistische Sorgfaltspflicht

Mit journalistischem Handwerk hat das aber wenig zu tun. Es ist nicht nur unseriös, sondern ein eindeutiger Verstoß gegen die journalistische Sorgfaltspflicht. Da geht es auch nicht, dass sich der ORF-Redakteur womöglich hinter einem Quellenschutz verstecken möchte, denn der Vorwurf, auf Plattencovers von Gabalier würden Nazisymbole zu erkennen sein, wiegt schwer. So können zum Beispiel „manche“ auch nicht einfach behaupten, Gabalier sei ein Kinderschänder.

Aber wer weiß, was dem ORF nicht noch alles einfällt, um „manche“ zu diskreditieren.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link