Thomas Schmid, der langjährige Pressereferent diverser Herren, kennt die ÖVP-Welt genau und ist deshalb sicher die beste Auswahl als oberster Manager der ÖBAG.

Georg Wilke
ÖVP-Karriere: Vom parlamentarischen Mitarbeiter zum Alleinvorstand der Österreichischen Beteiligungs AG

Wenn einem das Glück hold ist und man in den richtigen Politbüros gearbeitet hat, dann schafft man es mit 43 Jahren auch zum Alleinvorstand der Österreich Beteiligungs AG (ÖBAG – Nachfolgeorganisation der ÖIAG). Das Portfolio der ÖBAG umfasst elf Unternehmen aus vielseitig tätigen Branchen, die eine essentielle Rolle für den Wirtschaftsstandort Österreich spielen. Darunter börsennotierte Gesellschaften wie die OMV AG, die Telekom Austria AG oder die Österreichische Post AG. Die an der Börse notierte Verbund AG wird von der ÖBAG für das Bundesministerium für Finanzen gemanagt. Der glückliche Gewinner: Thomas Schmid, mit dem wir heute unsere Serie der “Staatsmanager” gemäß unserer Blattlinie kritisch und polemisch fortsetzen.

  • Nach einem erfolgreichen Studienabschluss entschließt sich der Jungakademiker 2004, kurz für das ÖVP-Mitglied des Europaparlaments, Paul Rübig, als parlamentarischer Mitarbeiter tätig zu sein.
  • Noch im selben Jahr wechselt er in ein ÖVP-Politkabinett und arbeitet als Presserefernt für Finanzminister Wilhelm Molterer.
  • Rechtzeitig vor der berühmten “Es-reicht”-Molterer-Aussage wechselt er zu Elisabeth Gehrer ins Bildungsministerium.
  • Weiter geht es auf der Karriereleiter bereits 2007: Er wird Büroleiter von Klubobmann Wolfgang Schüssel.
  • 2008 geht es dann ins Außenministerium zu Michael Spindelegger (dessen Mitarbeiter bis dahin im Büro des Zweiten Nationalratspräsidenten war übrigens ein gewisser Gernot Blümel), wieder als Pressesprecher
  • 2013 erklimmt er die zunächst letzte Karrierestufe: Nach der für die ÖVP und deren Obmann Spindlegger erfolglosen Wahl wechselt Spindelegger ins Finanzminsiterium und nimmt seinen Pressesprecher als Kabinettschef mit. Dort bleibt er auch unter Hans Jörg Schelling und Hartwig Löger, zuletzt als Generalsekretär.
  • Auf Grund seiner außergewöhnlichen Karriere (man beachte die breite Management- und Konzernerfahrung!) wird er von der ÖVP 2019 mit 43 Jahren zum Alleinvorstand der ÖBAG bestellt, die die wichtigsten Beteiligungen Österreichs managt.

Wir gratulieren dem Juristen und Politikwissenschafter Thomas Schmid zu seiner außergewöhnlichen Karriere im Lichtschatten der ÖVP!

Wenn Sie auch “Staatsmanager” mit einer außergewöhnlichen Karriere kennen, schicken Sie uns Ihre Informationen  anonym über folgendes Kontaktformular zu.

=

In dieser Serie bereits veröffentlicht:

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link