Ein Hacker-Angriff ist eine komplizierte Angelegenheit, wo man nur auf internationale Experten setzen kann, die auch der politische Gegner einsetzen würde.

Tom-b / Wikimedia (CC-BY-SA-3.0)
Angeblicher Hacker-Angriff: Sicherheitsprofi mit SPÖ-Nähe soll Schaden reparieren

Im Zeitalter von Tal Silberstein, „Ibiza-Video“ und „Schredder-Affäre“ kommt mit dem sogenannten ÖVP-Datenleck ein weiterer Mosaikstein zu dieser schillernden Gemengelage dazu. Um das mutmaßliche ÖVP-Datenleck zu reparieren und die IT-Sicherheit in der Bundesparteizentrale wiederherzustellen, haben sich Ex-Kanzler Sebastian Kurz und sein ÖVP-General Karl Nehammer keinen Geringeren als den IT-Experten Avi Kravitz an Bord geholt.

Kravitz gehört mit seiner israelischen Sicherheits-Firma Cybertrap neben Mifram, Octopus und TAM-C Solution zu den Top Vier des Krisen- und Sicherheitsgewerbes in Sachen kritische Infrastruktur und moderne Technologie. Gemeinsam mit dem Krisenkommunikationsexperten Shlomo Shpiro trat Kravitz unter anderem bei der österreichisch-israelischen Handelskammer/ Austrian Israeli Chamber of Commerce (AICC) am 4. Mai 2017 auf. Organisiert wurde die Veranstaltung vom SPÖ-nahen Wiener Anwalt Gabriel Lansky, der die AICC als Präsident führt.

Business-Breakfast: Israelische Security-Profis für den Ernstfall

In einer Presseaussendung, die von der Anwaltskanzlei Lansky, Ganzger und Partner (LGP) nach der Veranstaltung verfasst wurde, fanden sich interessante Details und eine höchst prominente Teilnehmerliste. Moderiert wurde die Veranstaltung von keinem geringeren als dem ORF-Journalisten und guten Christian-Kern-Bekannten Tarek Leitner.

Inhaltlich ging es um höchst  interessante Trends in der IT-Sicherheit:

Beim Business Breakfast informierten führende israelische Security-Anbieter über Trends in der Sicherheitstechnologie: Cyber Trap, eine von führenden Whitehat-Hackern entwickelte Sicherheitstechnik („Deception Technology“) zur Abwehr von Eindringlingen oder von APT-Angriffen auf das IT-Netzwerk einer Organisation; Mifram, ein Komplettanbieter von Sicherheitsprodukten, Technologien und Anlagen für den Schutz kritischer Infrastruktur sowie für den Einsatz in der Katastrophenbekämpfung oder der humanitären Hilfe, Octopus – eine neue PSIM-Lösung, und TAM-C Solutions – ein Intelligence-Spezialist für den Schutz kritischer Infrastruktur und von Unternehmen mit strategischer Bedeutung.

Ex-Kanzler-Gattin Eveline Steinberger-Kern als Teilnehmerin

Die Gästeliste konnte sich an diesem 4. Mai 2017 jedenfalls sehen lassen. So finden sich neben der damaligen Kanzler-Gattin Eveline Steinberger-Kern und Vertretern der Kanzlei LGP sowie den Referenten Vertreter der Firma OMV, PORR, Verbund, DenizBank, Pallas Capital AG auch der ehemalige Generaldirektor von Raiffeisen International, Herbert Stepic.

Während diese Veranstaltung lief, befand sich auch seit mehreren Monaten das Team rund um Tal Silberstein in Österreich, das für den Ehemann von Steinberger-Kern, damals Vizepräsidentin der AICC, den damaligen Bundeskanzler und SPÖ-Parteivorsitzenden Christian Kern, arbeitete. Und knapp zweieinhalb Monate später passierte die Causa „Ibiza-Video“, wo ein ehemaliger Mitarbeiter der Kanzlei LGP, Ramin M., als mutmaßlicher Mittäter gehandelt wird.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link