Der nigerianische Rapper Jesse Ekene Nweke Conable will weiße Menschen versklaven und umbringen.

Screenshot / Youtube
Schwarzer, schwedischer Rapper ruft zu Ermordung von Weißen auf

Im multikulturellen „Einwandererparadies“ Schweden sorgt derzeit der aus Nigeria stammende Rapper Jesse Ekene Nweke Conable für einen Skandal. Denn in einem Video forderte der Afrikaner seine Fans zum Mord an Weißen auf.

Weiße versklaven und ermorden

Das Video des besagten Migranten wurde in einer geschlossenen Instagram-Gruppe gepostet, die sich „Barasvarta“ (Nur Schwarze) nennt. Darin prahlt der Nigerianer, dass Schwarze bald „die Nummer eins“ sein und weiße Menschen „übernehmen“ werden.

Diese gilt es folglich auch als Art Revanche zu versklaven und noch schlimmer zu behandeln, als dies „die Weißen“ früher mit schwarzen Sklaven taten. Ebenso werden die Schwarzen den Weißen die Frauen und das Geld nehmen, da man sich selbst für die „überlegenere Rasse“ hält. Wird man schlecht von einem Weißen behandelt, sollte dieser einfach erschossen werden, so der Rat des Rappers in dem Video.

Migranten-Rapper mit Gewaltaufrufen gegen Einheimische

Der Nigerianer Conable, der 2008 nach Schweden auswanderte und mittlerweile Staatsbürger ist, ist aber keinesfalls ein unbedeutender „Künstler“ und auch kein Einzelfall. Auf seinem Youtube-Kanal erreicht er 280.000 Abonnenten, die seine Inhalte konsumieren.

Erst jüngst sorgte ein migrantischer Rap-Musiker in Frankreich für einen Skandal, als er in einem Video eine weiße Frau symbolisch für Frankreich mit den Worten „Ich verbrenne Frankreich!“ hinrichtete.

 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link