Sebastian Kurz zweimal im ORF: Einmal ist er im Arbeiterbezirk Wien-Meidling aufgewachsen, das andere Mal im Waldviertel.

ORF/screnshot @paolo_picasso_
Ist Sebastian Kurz im Meidlinger Waldvierteldorf aufgewachsen?

Sebastian Kurz gibt sich im aktuellen Wahlkampf als kleiner Bub vom Land. In der ORF-Sendung vom 11. September möchte er dem Zuschauer glaubhaft machen, dass er in einem kleinen Dorf mit etwa 100 Einwohnern im Waldviertel aufgewachsen wäre:

Ich komme ursprünglich aus dem Waldviertel, eine kleine Gemeinde. Der Ort wo ich herkomme, da gibt es ungefähr 100 Einwohner.

Im Wahlkampf 2017 mimte er noch den Arbeitervertreter:

Ich komme aus Wien, dem 12. Bezirk, aus Meidling, einem Arbeiterbezirk.

Möglicherweise gibt es in Wien-Meidling noch ein unentdecktes Gebiet, in dem sich 100 Waldviertel zu einem Dorf mitten in Wien zusammengeschlossen haben. Oder wie es das Satiremagzin Tagespresse aufgedeckt hat, hat China ein Waldviertler Meidling nachgebaut, “jenen kleinen Ort mit weniger als 100 Einwohnern, in dem ÖVP-Chef Sebastian Kurz seine behütete Landjugend verbrachte.”

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link