Jetzt stellt sich heraus, dass auch die Wiener Steuerzahler für Christoph Chorherrs Verein “spenden” mussten.

Helge Fahrnberger / Wikimedia CC BY-SA 3.0
Grüner Korruptionskrimi: Auch rot-grüne Stadt spendete 450.000 Euro an Chorherrs Vereine

Während sich die gesamte Medienlandschaft Österreichs auf die Spesenabrechnung von Heinz-Christian Strache stürzt, droht ein wahrer Korruptionskrimi, bei dem es wirklich um satte Summen geht, völlig unterzugehen: Die Affäre rund um den früheren Stadtrat der Wiener Grünen, Christoph Chorherr.

Skandal weitet sich aus

Wie berichtet, besteht der Verdacht, dass manche Immobilieninvestoren nach Spenden an Chorherrs Charity-Verein „S2Search“ gewisse Flächenwidmung-Wünsche auch erfüllt bekommen hätten. Untersuchungen laufen.

Jetzt aber weitet sich der Skandal aus: Wie die Tageszeitung Österreich herausfand, soll auch die rot-grüne Stadt Wien insgesamt 450.000 Euro für den Verein des Grünen gespendet haben – dem Vernehmen nach für sein afrikanisches Schulprojekt „Ithuba“.

Kritik vom Stadtrechnungshof schon 2017

Damit haben also auch die Wiener Steuerzahler eine gewaltige Summe für Chorherrs Spendensammlung beigetragen. Und damit stehen nicht nur die Grünen am Pranger, sondern auch die SPÖ, die das zugelassen hat. Die Grünen-Affäre weitet sich also auch zum Skandal der Roten aus.

Pikant: Der Stadtrechnungshof soll bereits 2017 Mängel bei der „Vorlegung von Unterlagen“ und in der „Aufschlüsselung der Mittelverwendung“ festgestellt haben.

FPÖ will alle Vereine durchleuchten

Wie undurchsichtig und skurril die Fördermethoden der Stadt Wien seit Jahren sind, haben die Freiheitlichen schon oft aufs Tapet gebracht. Diesen Korruptionskrimi um Spenden an Chorherrs Verein will die Wiener FPÖ nun mit einer Untersuchungskommission klären. Zudem sollen sämtliche Vereine der Stadt Wien durchleuchtet werden.

Für Christoph Chorherr gilt die Unschuldsvermutung.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link