Die Hubraum-Freunde sind wieder da!

wikimedia
“Facebook”-Gruppe „Fridays For Hubraum“ wieder offen – mit fast 500.000 Mitgliedern

Wie unzensuriert berichtete, formiert sich Widerstand gegen die von oben oktroyierte Klimareligion von Greta und Co. Die anfänglich humoristisch angelegte Facebook-Gruppe „Fridays For Hubraum“ hatte binnen weniger Tage mehr Mitglieder als „Fridays for Future“. Die schweigende Mehrheit hat in dieser Art von Artikulation offenbar ein Ventil gefunden. „Wir sind mehr!“ heißt es treffend in der Gruppenbeschreibung.

Schon fast 500.000 Mitglieder

Die Mainstream-Medien geiferten und fanden das Haar in der Suppe: Vereinzelte extreme Kommentare, ja – um Gottes Willen! – sogar rechtes Gedankengut war auf der Seite zu lesen. Die Gründer gingen sofort in die Knie und schlossen die Gruppe.

Doch seit gestern ist die Gruppe wieder offen, und ihr Zuspruch ist nach wie vor gigantisch. Die Gruppe hält bei fast 500.000 Mitgliedern.

Widerspruch zu veröffentlichtem Stimmungsbild

Der überraschende Erfolg widerspricht dem Bild, das von den Mainstream-Medien und Bundeskanzlerin Angela Merkel in Sachen Klima-Hysterie, CO2 und E-Mobilität propagiert wird. Nicht alle wollen ihren Arbeitsplatz und ihr Land für die Weltrettung opfern. In der Facebook-Gruppe heißt es daher:

Klimawandel gibt es schon seit Bestehen der Erdgeschichte. Wir können in Deutschland nicht auf Kosten von tausenden Arbeitsplätzen die Welt retten. Die Umwelt sollte aber jeder, so gut er kann, schützen.

Damit treffen die Gründer wohl die Meinung der schweigenden Mehrheit ganz genau.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link