Mit Berufung auf den Koran ruft ein Imam in der Schweiz zu ehelicher Gewalt auf.

by me / Wikimedia (PD)
Imam ruft Moslems zu Gewalt gegen Ehefrauen auf

Immer radikaler gebärdet sich die moslemische Einwandererszene in der Schweiz. So ruft der Imam Abdulrahman O. in seinen Predigten seine männlichen Glaubensbrüder auf, ihre Ehefrauen zu schlagen. Bei seinen ehelichen Handlungsanleitungen für die Moslem-Gemeinde beruft er sich auf die vierte Koransure. Vor allem der 34. Vers der vierten Koransure soll es dem Rechtgläubigen angetan haben:

Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil Allah die einen vor den anderen ausgezeichnet hat (…) Und jene, deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet: Ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch dann gehorchen, so sucht gegen sie keine Ausrede. Wahrlich, Allah ist erhaben und groß.

Abdulrahman O. soll laut Medienberichten als “Flüchtling” bereits 2007 in die Schweiz eingereist und auch für die Sicherheits- und Einwanderungsbehörden kein Unbekannter sein. So soll er 2015 durch die Schweizer Bundesanwaltschaft mit drei weiteren irakischen Glaubensbrüdern eine Anklage kassiert haben.

Terroristische Schaffhauser Islamistenzelle im Visier der Behörden

Damals stand die sogenannte Schaffhauser Islamistenzelle wegen terroristischer Aktivitäten vor Gericht. Während mehrere Islamisten mehrjährige Gefängnisstrafen ausfassten, ging Abdulrahman O. frei.

Mit dem Aufruf zu „ehelichen Disziplinierungsmaßnahmen“ an die Moslem-Gemeinde setzt der Iman jetzt einen weiteren Beleg für seine orientalische Einstellung. Der Aufruf zur Gewalt und die damit im Zusammenhang stehenden tatsächlich erfolgten Gewalttaten könnten den Salafistenprediger neuerlich vor Gericht bringen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link