Bei der Hanfmesse in Vösendorf wurde Drogenmissbrauch festgestellt.

Porao / Wikimedia (PD)
Hanfmesse Vösendorf: 187 Anzeigen nach dem Suchtmittelgesetz

Einen Volltreffer konnte die Polizei bei der heurigen Hanfmesse in Vösendorf bei Wien landen. Nicht weniger als 187 Anzeigen nach dem Suchtmittelgesetz wurden vom 11. bis 13. Oktober von den Einsatzkräften vor Ort aufgenommen. 161 Führerscheinlenkern wurde ihre Lenkerberechtigung vorläufig abgenommen, da sie mutmaßlich nicht mehr in der Lage waren, ihre Fahrzeuge sicher nach Hause zu lenken. Weitere fünf Fahrzeuglenker mussten Sicherheitsleistungen in der Gesamthöhe eines fünfstelligen Eurobetrags leisten.

Die Anzeigen wurden alle an die zuständige Bezirkshauptmannschaft Mödling weitergeleitet. Darüber hinaus wurden auch Personen, die offensichtlich zu übermüdet gewesen waren, polizeilich aus dem Verkehr gezogen. Im Vergleich dazu wurden 2018 lediglich 18 Führerscheine abgenommen.

Verbotene Drogen und Waffenbesitz

Damit nicht genug, wurden auch der Besitz verbotener Drogen und illegaler Waffenbesitzt festgestellt. Insgesamt wurden bei 56 Personen illegale Drogen sichergestellt, darunter 36 gedrehte Joints, Cannabis, Ecstasy-Tabletten und Magic Mushrooms. Und auch eine verbotene Waffe, ein Messer, fiel den eingesetzten Polizisten in die Hände. Insgesamt ist vor allem der Missbrauch von Drogen am Steuer ein großes Alarmzeichen für die Sicherheit im Straßenverkehr. 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link