„El Chapo“, Drogenboss in Mexiko, wurde bereits 2017 an die USA ausgeliefert. Heute, Freitag, wurde kurzfristig sein Sohn festgenommen.

wikipedia
Sohn von mexikanischem Drogenboss „El Chapo“ festgenommen – und gleich wieder freigelassen

Der Sohn des berüchtigten mexikanischen Drogenbosses „El Chapo“, Ovidio Guzman Lopez, wurde heute kurzfristig festgenommen. Wie internationale Agenturen berichten, wurde heute, Freitag, Ovidio Guzman Lopez in Culiacan, der Hauptstadt des Bundesstaates Sinaloa (Mexiko), festgenommen. Daraufhin  haben schwerbewaffnete Bandenmitglieder das Haus, in dem die mexikanischen Sicherheitskräfte den Junior-Drogenboss festgenommen haben, umstellt, und es kam zu schweren Feuergefechten. Um die Sicherheit wieder herzustellen, wurde Guzman Lopez laut Meldungen wieder freigelassen.

Der Vater des kurzfristigen Festgenommen ist einer der berühmtesten und berüchtigsten Drogenbossen: Joaquín Archivaldo Guzmán Loera, genannt „El Chapo“. Ihm ist auch ein aktuelle Serie auf Netflix gewidmet, die in drei Staffeln die wahre Geschichte von Aufstieg, Fall und Flucht des berüchtigten Drogenbarons erzählt.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link