Der Diesel wurde in jüngster Zeit zum Sündenbock für Luftverschmutzung durch Automotoren – dabei verzeichnen gerade moderne Diesel-Aggregate sensationelle Abgaswerte, wie ein aktueller Test beweist.

webandi / pixabay.com
Aufwendiger Test beweist, dass Dieselmotore die Luft vor Feinstaub säubern

Das renommierte Stuttgarter Automagazin Auto Motor Sport hat moderne Dieselmotoren einem aufwendigen Abgastest unterzogen. Herausgekommen ist dabei, dass sich in der gefilterten Luft weniger Feinstaub befindet als in der Umgebungsluft.

Diesel immer noch großes Thema

Auto Motor Sport ist in Deutschland kein unbekanntes Exotenblatt, sondern eines der größten Magazine rund um das Thema Auto. Auch in den Magazinen ist der sogenannte Dieselskandal um schlechte Abgaswerte, die sogar zu Verboten führen, ein großes Thema. Daher wollte das Magazin klare Fakten schaffen. In einem höchst aufwendigen Test wurden moderne Dieselmotoren untersucht. Der Test wurde nicht etwa von Vertretern der Autoindustrie, sondern von unabhängigen Wissenschaftlern durchgeführt. Das Ergebnis ist selbst für die Durchführer verblüffend.

Eindeutiges Resultat widerspricht Kritikern

Die Filter der modernen Autos sind so gut, dass die Luft, die das Auto verlässt, mit weniger Feinstaub belastet ist als die Umgebungsluft. Dies gilt gerade in Großstädten. Irrsinn, dass gerade in solchen Großstädten wie zum Beispiel in Hamburg die ersten Dieselfahrverbote in Kraft gesetzt werden. Auto Motor Sport urteilt:

Es klingt kurios, aber ein Diesel holt tatsächlich sehr häufig mehr Feinstaub aus der Umgebungsluft, als er selbst hinzufügt. Damit zeigt er seinen Kritikern mal wieder, wie ungerecht und unsachlich es ist, ihn zum alleinigen Sündenbock für alle Luft- und Verkehrsprobleme zu machen.

Den gesamten Test finden Sie hier.

Altparteien und Medien schweigen

Kurios ist es auch, dass keine der etablierten Medien diese Ergebnisse aufgreifen. Lediglich der Süddeutsche Rundfunk hat einen Beitrag dazu erstellt. Auch die Altparteien verlieren kein Wort darüber. Jens Maier, Bundestagsabgeordneter der AfD, äußerte sich hingegen ironisch in Bezug auf die Ergebnisse und Aussagen des Magazins:

Diese Aussagen grenzen in der heutigen Zeit natürlich schon an „Ketzerei“ und sind wohl vermutlich rechtsextrem und menschenverachtend. In den großen Meinungsmedien ist jedenfalls nichts zu finden. Man übt sich wohl mal wieder in der Lücke.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link