In einer aktuellen Umfrage von oe24.at  (Research Affairs, 1.000 Interviews, 12.bis 15. Oktober) kommt die SPÖ nur noch auf historisch niedrige 19 Prozent.

unzensuriert
Umfrage: SPÖ nur noch bei 19 Prozent, FPÖ stoppt Talfahrt bei 15 Prozent

In einer aktuellen Umfrage von oe24.at  (Research Affairs, 1.000 Interviews, 12.bis 15. Oktober) kommt die SPÖ nur noch auf 19 Prozent. Sie ist damit erstmals in ihrer Geschichte unter 20 Prozent und in einer ähnlichen Lage wie die Mitterlehner-ÖVP vor drei Jahren.  Ob das der kolportierte Nachfolger von Pamela Rendi-Wagner, Josef Ostermayer, das ähnlich wie Sebastian Kurz „richten“ wird können, sei dahingestellt. Wir sind jedenfalls gespannt, ob es möglicherweise zu einer „türkisen“ SPÖ kommen wird.

FPÖ unverändert auf niedrigem Niveau

Im Gegensatz zur SPÖ konnte die FPÖ die Talfahrt stoppen und kommt unverändert zur Vorwoche auf 15 Prozent. Unangefochten an erster Stelle bleibt die ÖVP mit 38 Prozent. Unverändert auch die Grünen mit 15 Prozent. Leicht zulegen konnten nur die Neos auf neun Prozent.

Liste Strache chancenlos

Es wurde auch in einer Parallelumfrage mit einer fiktiven Liste „HC Strache“ das Stimmungsbild erhoben. Diese landet ähnlich wie zuletzt die Liste Pilz bei nur drei Prozent und hätte keine Chance auf den Einzug in den Nationalrat. Interessantes Detail: Je ein Prozent käme von ÖVP, FPÖ und Grüne (!):

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link