In Wien-Leopoldstadt (Symbolbild) wurde ein serbisches Einbrecher-Duo inklusive ihrer Beute geschnappt.

Binter / Wikimedia (PD)
Wiener Polizei schnappt serbische Wohnungseinbrecher samt Beute

Zwei serbischer Tatverdächtig sind Beamten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) im Zusammenhang mit umfangreichen Wohnungseinbrüchen im 2. Wiener Gemeindebezirk ins Fahndungsnetz gegangen.

Via Postschlüssel in Wohnhäuser gelangt

Laut EGS-Beamten verschafften sich der 46- und der 50-jährige Serbe Postschlüssel (sogenannte „BG-Schlüssel“), mit denen sie sich Zutritt zu diversen Wohnhäusern in Wien-Leopoldstadt verschafften, um dort potentielle Einbruchsobjekte auszukundschaften.

Bei einer unmittelbaren Tatbegehung gingen die beiden kriminellen Serben den Fahndern der EGS dann in die Falle. Dabei wurde sowohl Einbruchswerkzeug, als auch Beute wie Bargeld und Schmuck sichergestellt.

Umfangreiches Diebesgut-Lager in Wien-Brigittenau ausgeforscht

Bei den weiteren Ermittlungen der EGS-Beamten und des Landeskriminalamts stießen diese dann auch auf ein umfangreiches Diebesgut-Lager in Wien-Brigittenau, wo unter anderem Uhren, Laptops und Tablets sichergestellt werden konnten. Die Beute soll sowohl bei einschlägigen Hehlern in Wien abgesetzt worden, als auch in die serbische Heimat verbracht worden sein.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link