In der Dornbirner Marktstraße (Symbolbild) kam es zu der feigen Attacke auf eine 24-Jährige, die dabei verletzt wurde. Nach den drei gebrochen Deutsch sprechenden Tätern wird gesucht.

Asurnipal / wikimedia.org (CC-BY-SA-4.0)
Feige Ausländer schlugen zu dritt Frau nieder, die helfen wollte

Seit der dümmliche US-Kommerz-Import „Halloween“ auch bei uns „gefeiert“ wird, zieht sich alljährlich unmittelbar vor Allerheiligen eine Spur von Vandalismus und Gewalt durch das Land. Ein besonders widerwärtiges Beispiel dafür ereignete sich in Vorarlberg: Eine 24-Jährige hielt sich am 1. November zwischen 1.30 Uhr und 2.00 Uhr in der Dornbirner Markstraße auf und rauchte gerade eine Zigarette. Dabei beobachtete sie, wie eine Frau von drei jungen Männern angesprochen wurde, die sie hartnäckig zur Herausgabe einer Zigarette aufforderten.

In Ecke gedrängt und mit Räusten geschlagen

Als die couragierte 24-Jährige den Männern zu verstehen gab, dass sie die Frau in Ruhe lassen sollen, wurde sie von diesen angepöbelt und schließlich in eine Ecke gedrängt. Dort schlugen die drei Feiglinge mit der Faust auf die junge Frau ein und verletzten sie. Danach ergriff das Trio die Flucht und verschwand in unbekannte Richtung.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei Dornbirn ist nun auf der Suche nach jener Frau, der geholfen wurde und die sich nicht mehr am Tatort befand, und ersucht allfällige Zeugen, sich zu melden. Die Männer waren zwischen 175 -180 cm groß und sprachen gebrochenes Deutsch. Einer trug einen „Drei-Tage-Bart“. Sie waren bekleidet mit blauen und schwarzen Jeans und dunklen Jacken. Quelle: LPD Vorarlberg

 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link