Weil ihn ein andere Autofahrer genervt hatte, schlug ihm ein Serbe bei der nächsten Kreuzung mit einer Axt durch die Seitenscheibe – und prügelte danach noch zwei Polizisten dienstunfähig.

pexels.com
Verkehrserziehung auf Serbisch: Seitenscheibe nach Fahrfehler mit Axt eingeschlagen

Lustig ist das Autofahrer-Dasein in Wien, seit es immer mehr Testosteron-übersteuerte Balkanesen auf den Straßen gibt, die sich Vorfahrt, Parkplätze oder die Revanche für Überholmanöver mit der Waffe erkämpfen. Jüngstes Beispiel: Ein 22-jähriger Serbe drehte am Freitag im Wiener Nachmittagsverkehr völlig durch: Der junge Mann schlug mit einer Axt (!) die Seitenscheibe eines Autos ein, der Lenker des Wagens wurde dabei leicht verletzt. Als Polizisten den Randalierer festnehmen wollten, griff der Mann die Beamten so vehement an, dass gleich zwei Beamte verletzt wurden.

Streit zwischen Lenkern eskalierte

Die beiden Autolenker waren bereits am Margaretengürtel in Streit geraten. In der Landgutgasse (Wien-Favoriten) mussten dann beide verkehrsbedingt anhalten. In diesem Moment sprang der Serbe aus seinem Auto und steuerte geradewegs auf seinen Kontrahenten zu – offensichtlich hatte dieser sich in seinen Augen “schuldig” gemacht . Mit einer Axt zerschlug er die Seitenscheibe des Pkw.

Stand Serbe unter Drogen – oder war es “Normalzustand”?

Passanten alarmierten die Polizei, die Beamten versuchten nach ihrem Eintreffen, den irren Serben festzunehmen. Dabei wehrte sich dieser aber heftig und verletzte einen der Polizisten am Kopf. Dieser konnte seinen Dienst daraufhin nicht weiter fortsetzen. Der zweite Beamte wurde von dem auffallen aggressiven Mann am Bein verletzt. Für den Angreifer klickten die Handschellen. Ob er unter Drogen stand, oder bei den Attacken in seinem “Normalzustand” war, werden Untersuchungen klären. Im Wiener Straßenverkehr heißt es jedenfalls, vorsichtig zu sein. Der nächste Axt-Hieb durch das Seitenfenster könnte tödlich sein.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link