In der 1.400-Seelen-Gemeinde Neudorf im Weinviertel kam es Sonntag Abend zu einem Messermord an einer 48-Jährigen.

Foto: Bwag / wikimedia.org (CC-BY-SA-4.0)
Der nächste Frauenmord: Staatenloser soll 48-Jährige erstochen haben

Der nächste Frauenmord – der mittlerweile 34. heuer in Österreich: Bedienstete der Polizeiinspektion Laa an der Thaya wurde am gestrigen Sonntag Abend gegen 20.00 Uhr telefonisch darüber in Kenntnis gesetzt, dass es in der Marktgemeinde Neudorf bei Staatz (Bezirk Mistelbach) eventuell zu Streitigkeiten gekommen sein könnte. Beim Eintreffen konnten die Beamten eine 48-jährige Einheimische aus dem Bezirk Mistelbach vorfinden, deren Körper mehrere Stichverletzungen im Bereich des Bauches aufwies.

53-Jähriger in Wohnung des Opfers festgenommen

Ein in der Wohnung anwesender 53-Jähriger aus dem Bezirk Mistelbach steht unter dem Verdacht, der Frau die Verletzungen mittels eines Küchenmessers zugefügt zu haben. Der eingetroffene Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Der 53-Jährige, der mit der Frau zusammengelebt haben soll, wurde von den Beamten festgenommen und wurde am heutigen Montag vernommen. Die Staatsanwaltschaft Korneuburg ordnete die Obduktion der Leiche sowie eine körperliche Untersuchung des Beschuldigten an. Grund für die Bluttat soll Eifersucht gewesen sein.

Genauere Details gab die Polizei bisher nicht bekannt. Bei dem Mann soll es sich um einen in Österreich geborenen, mittlerweile aber Staatenlosen handeln. Quelle: LPD Niederösterreich

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link