Golddukaten und Bargeld holte sich der diebische Pfleger aus dem aufgebrochenen Wandtresor der Seniorin, während diese schlief.

Foto: Karl Gruber / wikimedia.org (CC-BY-SA-3.0-migrated)
Rumänischer “Pfleger” plünderte 93-Jährige aus, als sie schlief

Eine besondere Heldentat leistete sich ein rumänischer Staatsangehöriger in der Nacht auf Mittwoch im burgenländischen Wiesen (Bezirk Mattersburg): Der als Pfleger bei einer 93-Jährigen beschäftigte 26-Jährige wartete, bis die Frau fest schlief, und machte sich dann über die Wertgegenstände der Seniorin her. Mit einem Schraubenzieher brach er den Wandtresor in der Abstellkammer auf und stahl daraus Golddukaten sowie drei Geldkuverts. Sogar die Geldbörse der Frau entwendete er aus ihrem Nachkästchen.

Opfer im eigenen Haus eingesperrt

Als besonderen Gag versperrte er daraufhin das Haus von innen, ließ den Schlüssel stecken und flüchtete über das Fenster seines Zimmers im ersten Stock. Als der Sohn der Hausbewohnerin weder sie noch den Pfleger telefonisch erreichen noch ins Haus konnte, schlug er die Eingangstür ein. Die alte Dame wurde körperlich nicht verletzt, der materielle Schaden soll aber im hohen vierstelligen Bereich liegen.

Von dem “Pfleger” fehlt vorerst jede Spur. Seitens der Pflegeagentur, die den Mann vermittelt hatte, konnte die Polizei nichts Negatives über den Rumänen erfahren, nach ihm wird gefahndet. Quelle: LPD Burgenland

 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link