Ein Asylanten-Trio soll in Innsbruck eine Geldtasche geraubt haben.

Foto: Nicholas Gemini / Wikimedia (CC-BY-SA-3.0)
Asylanten-Trio raubte Tiroler Brieftasche und schlug ihn nieder

In der Tiroler Landeshauptstadt soll es zu einem Raub und schwerer Gewaltanwendung durch ein Asylanten-Trio gegenüber einem Einheimischen gekommen sein. Ein 19- und ein 22-jähriger Afghane und ein 24-jähriger Syrer sollen auf einer Herrentoilette in einem Lokal in Innsbruck einer Brieftasche geraubt haben. Dabei haben sie offenbar dem Opfer, einem 36-jährigen Tiroler, Gewalt angedroht.

Asylanten-Trio schlug Tiroler auf der Tanzfläche nieder

Nach der Tat sollen sich die drei Einwanderer aber nicht vom Tatort entfernt, sondern sich weiter im Lokal aufgehalten haben. Als das Raubopfer die Täter auf der Tanzfläche erblickte, wurde er von den drei Asylanten niedergeschlagen und mehrfach mit den Füßen getreten.

Die herbeigerufene Polizei nahm das Trio fest und überstellte es in das Polizeianhaltezentrum Innsbruck. Jetzt laufen entsprechende Ermittlungen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link