Andreas Gabalier, eine patriotischer Künstler, tritt bei Helene Fischers Weihnachtsshow auf. Das war den linken Zeitgenossen zu viel des Guten.

Foto: flickr/ regional.shop (CC BY 2.0)
Gabalier als „Nazi“ beschimpft: Linker Meinungsterror erreicht Weihnachtsshow von Helene Fischer

Glaubt man Medienberichten, hat es nach dem Auftritt von Andreas Gabalier in der ZDF-Weihnachtsshow von Helene Fischer einen regelrechten „Twitter-Wirbel“ (Österreich) und „Heftige Kritik für Fischers Duett mit Gabalier“ (Kronen Zeitung) gegeben. Der Grund: Gesellschaftspolitische Ansichten, mit denen Gabalier nicht hinter dem Berg hält.

Spruch beim Amadeus Award polarisierte

Andreas Gabalier ist nicht nur der mit Abstand erfolgreichste Volksmusiksänger im deutschen Sprachraum, sondern auch Reibebaum linker Zeitgenossen, seit er beim Amadeus Award 2015 sagte:

Man hat’s nicht leicht auf dieser Welt, wenn man als Mandel noch auf ein Weiberl steht.

Gabalier betonte schon mehrmals, „nix gegen Schwule zu haben“, doch eine kleine linke Meute jagt ihn seither als Homophoben. Dass er zudem noch ein schlimmer Rechter sein muss, gilt für diese Jagdgesellschaft als erwiesen, weil Gabalier gerne seine „Heimattreue“ erwähnt.

Xavier Naidoo Opfer der linken Jagdgesellschaft

Bestimmt in Zukunft der linke Meinungsterror, wer bei Shows in öffentlichen Sendern auftritt? Beim farbigen, christlichen Sänger Xavier Naidoo hatte man 2015 Erfolg mit einem ähnlichen Bashing, wie es nun Gabalier erfährt. Der Sender NDR zog die Nominierung von Naidoo als Song-Contest-Teilnehmer zurück, nachdem es Proteste gab, weil in den Liedern des Ausnahmekünstlers angeblich antisemitische und homophobe Texte vorkommen sollen.

Thomas Schreiber, ARD-Unterhaltungskoordinator und Leiter des Programmbereichs Fiktion und Unterhaltung im NDR, begründete damals die Entscheidung so:

Xavier Naidoo ist ein herausragender Sänger, der nach meiner Überzeugung weder Rassist noch homophob ist. Es war klar, dass er polarisiert, aber die Wucht der Reaktionen hat uns überrascht. Wir haben das falsch eingeschätzt.

Der öffentliche Sender ist damals vor dem linken Meinungsterror in die Knie gegangen. Xaidoo wird seither als „umstrittener Sänger“ bezeichnet, obwohl er seine Leidenschaft für die Musik und seinen Einsatz für Liebe, Freiheit, Toleranz und Miteinander lebt wie kaum ein anderer.

Feiges Versteckspiel hinter Twitter-Synonym

Bei Andreas Gabalier greifen seine Gegner noch tiefer in die unterste Schublade. Auf dem Twitter-Account von „Bembel to Go“ wird der Sänger sogar als „Nazi“ beschimpft.

Abgesehen davon, dass sich der Twitter-Aktivist hinter einem Synonym versteckt und seinen Namen für seine Meinungsäußerung nicht preisgeben will, ist dem Verfasser dieser Zeilen ein Gespräch mit dem Juden Arik Brauer, deren Familie unter der Naziherrschaft wirklich litt, zu empfehlen. Brauer richtet solchen Menschen nämlich gerne folgenden Satz aus:

Jemand, der mit dem Wort Nazi herumfuchtelt, weiß nicht, wovon er spricht.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link